29.02.12 18:52 Uhr
 414
 

USA: Mann wurde nach Karaoke-Lied erschossen

Ein Mann aus Houston (Texas) wurde erschossen, nachdem er in einem mexikanischen Restaurant an der Karaoke-Anlage ein Lied sang.

Der Mann, der mit seiner Familie dort zum Karaoke-Abend erschien, schrie nach seiner Gesangsdarbietung, dass er aus Guerrero in Mexiko stammt.

Kurz darauf brach ein lautstarker Streit aus. Der Schütze befahl ihm, "sein Maul zu halten" und fragte ihn, warum er den Namen dieser Stadt schrie. Das Opfer entgegnete, weil es seine Heimatstadt ist. Anschließend fiel der tödliche Schuss. Nun fahndet man nach dem Täter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Lied, Karaoke
Quelle: www.click2houston.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 20:09 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
NOSSA NOSSA



Da könnte ich auch mit Kugeln um mich werfen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?