29.02.12 18:36 Uhr
 638
 

USA: Mann nippte irrtümlicherweise an Benzin, rauchte danach und starb

Polizisten aus South Carolina (USA) erklärten, dass ein Mann verstarb, nachdem er irrtümlicherweise aus einem Glas Benzin trank und dann rauchte.

Der 43-jährige Gary Allen Banning hielt sich bei einem Freund auf, wo er das falsche Glas erwischte, jedoch spuckte er das Benzin aus.

Dabei geriet die Flüssigkeit auf seine Kleidung. Später ging er nach draußen, um eine Zigarette zu rauchen. Kurz darauf stand er in Flammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Benzin, Rauchen
Quelle: www.wyff4.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 19:48 Uhr von Jaecko
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Hell: Deine Ufo-News sind auch nicht wirklich besser.


Solche Künstler kenn ich aber auch. Lehrling, der sich nachm Flexen die Kleidung nicht mit Druckluft sondern mit Sauerstoff ausgeblasen hat. Direkt danach eine paffen... hat aber überlebt.
Kommentar ansehen
29.02.2012 22:53 Uhr von Zitronenpresse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Leute derart blöd sind, frage ich mich immer, ob sie im Todeskampf noch auf die Physik fluchen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?