29.02.12 13:55 Uhr
 491
 

Nach Schlecker-Insolvenz: Von 30.000 Mitarbeitern werden nur 13.500 behalten

Nach der eingereichten Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker meldete das Unternehmen, dass es sich von vielen seiner Mitarbeitern trennen werde.

Von 30.000 Mitarbeitern werden nur 13.500 behalten. Zudem werde man 3.000 Filialen schließen, das sind mehr als die Hälfte.

Diese Pressemitteilung gab das Familienunternehmen am Mittwoch in Frankfurt heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Entlassung, Insolvenz, Schließung, Stellenabbau, Schlecker, Filiale
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

20 soziale Rechte: Flexible Arbeitszeiten in ganz Europa für Eltern geplant
Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 15:54 Uhr von bodensee1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheibenhonig.....hoffe diese Mitarbeiter kommen: baldmöglichst wieder zu einer Arbeitstelle....und zwar zu einer Möglichst Guten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Niklas: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freispruch für Marokkaner
Berlin: Anklage gegen U-Bahn-Treter
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?