29.02.12 13:55 Uhr
 494
 

Nach Schlecker-Insolvenz: Von 30.000 Mitarbeitern werden nur 13.500 behalten

Nach der eingereichten Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker meldete das Unternehmen, dass es sich von vielen seiner Mitarbeitern trennen werde.

Von 30.000 Mitarbeitern werden nur 13.500 behalten. Zudem werde man 3.000 Filialen schließen, das sind mehr als die Hälfte.

Diese Pressemitteilung gab das Familienunternehmen am Mittwoch in Frankfurt heraus.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Entlassung, Insolvenz, Schließung, Stellenabbau, Schlecker, Filiale
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erhebt hohe Strafzölle auf spanische Oliven
EU-Statistik: Rumänen produzieren am wenigsten Hausmüll
USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 15:54 Uhr von bodensee1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheibenhonig.....hoffe diese Mitarbeiter kommen: baldmöglichst wieder zu einer Arbeitstelle....und zwar zu einer Möglichst Guten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

600 Namentlich bekannte G20 Aktivisten zur Fahndung ausgeschrieben
Schwerer Unfall in der Mengestrasse Hamburg Wilhelmsburg
Russland: Hund erschießt Jäger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?