29.02.12 13:55 Uhr
 490
 

Nach Schlecker-Insolvenz: Von 30.000 Mitarbeitern werden nur 13.500 behalten

Nach der eingereichten Insolvenz der Drogeriemarktkette Schlecker meldete das Unternehmen, dass es sich von vielen seiner Mitarbeitern trennen werde.

Von 30.000 Mitarbeitern werden nur 13.500 behalten. Zudem werde man 3.000 Filialen schließen, das sind mehr als die Hälfte.

Diese Pressemitteilung gab das Familienunternehmen am Mittwoch in Frankfurt heraus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Mitarbeiter, Entlassung, Insolvenz, Schließung, Stellenabbau, Schlecker, Filiale
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauen in Deutschland verdienen so wenig wie in keinem anderen OECD-Land
Bundesregierung will Opel-Arbeitsplätze erhalten
"Capri-Sonne" wird bald "Capri-Sun" heißen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 15:54 Uhr von bodensee1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheibenhonig.....hoffe diese Mitarbeiter kommen: baldmöglichst wieder zu einer Arbeitstelle....und zwar zu einer Möglichst Guten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?