29.02.12 09:40 Uhr
 246
 

Wasserrohrbruch: Kölner Taxi versinkt in Krater

Albtraum im Kölner Stadtteil Weiden: Am frühen Morgen brach das Hauptwasserrohr und riss dabei einen 1,5 Meter tiefen sowie drei Meter breiten Krater.

Bei den anliegenden Häusern liefen die Keller voll Wasser. Auch die Straße wurde geflutet und musste gesperrt werden.

Ein Taxi blieb in dem Riesenloch stecken. Glücklicherweise konnte der Fahrer sich unverletzt befreien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bello1109
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Taxi, Krater, Wasserrohrbruch
Quelle: ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 09:58 Uhr von iarutruk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine heimatgemeinde kann sich natürlich mit köln einwohnermäßig nicht messen, aber bei uns werden routinemäßig die zustände der zu- und abwasserrohre per kamera gecheckt. und seit dem ich dort lebe, habe ich nur von einem wasserrohrbruch, das der gemeinde gehört, mitbekommen. und das war ausgerechnet innerhalb vom fußballplatz. vorsorge ist manchmal besser als heilen.
Kommentar ansehen
29.02.2012 10:05 Uhr von machi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kölner ^^: typisch kölner Klüngel
Kommentar ansehen
29.02.2012 10:07 Uhr von dubberle
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Da war doch mal in den 80ern in München: ein Linienbus in solch einem Loch ersoffen... Wer erinnert sich noch daran?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?