29.02.12 09:09 Uhr
 239
 

"Fußballspiel kein Kaffeekränzchen", aber Spieler wegen Beleidigung verurteilt

Ein "Fußballspiel ist zwar kein Kaffeekränzchen", so der Richter des Jugendgerichts Rathenow, aber dieses Verhalten eines 16-Jährigen wollte er nicht unbestraft lassen.

Nachdem der Spieler für ein unsportliches Verhalten früh die Rote Karte gesehen hatte, soll er nach dem Spiel Fans des Gästevereins ohne vorherige Provokationen massiv beleidigt haben.

Da die beleidigten Zuschauer Anzeige erstatten, kam der Fall vor Gericht und der junge Mann wurde zu 40 Arbeitsstunden verurteilt. Schwieriger wäre der Fall gewesen, wenn es sich um eine anonyme Fangruppe gehandelt hätte, oder der Spieler von den Fans zuvor beleidigt worden wäre.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spieler, Richter, Beleidigung, Fußballspiel
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
Thailand: Vater tötet sein Baby sowie sich selbst und stellt Video auf Facebook
USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2012 10:16 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
statt der sportlich blödmann sich gedanken über seine rote karte macht, beleidigt er auch noch zuschaer des gästevereins.

die 40 arbeitsstunden finde ich in ordnung. es wäre für den rotzlöffel das beste, wenn er die arbeitsstunden auf dem platz des gästeverien ableisten müsste. das wäre freude pur bei mir.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zu weltweiter Pressefreiheit: Deutschland nicht in Top Ten
Deutsch-israelische Gesellschaft kritisiert Außenminister nach Netanjahu-Eklat
Irak: Drei IS-Terroristen von Wildschweinen zu Tode getrampelt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?