28.02.12 20:45 Uhr
 320
 

Rumänien verweigert Serbien EU-Beitrittskandidaten-Status wegen der Vlachen

Rumänien will nicht, dass Serbien ein EU-Beitrittskandidat wird und blockiert das Vorhaben der EU. Bundesaußenminister Guido Westerwelle bestätigte eine Empfehlung, dass Serbien Kandidat werden solle, aber eine Abstimmung habe noch kein einstimmiges Ergebnis hervor gebracht.

Für den nächsten Donnerstag wird aber eine endgültige Entscheidung erwartet. Allerdings sagte Stefan Füle, EU-Erweiterungskommissar, dass er davon ausgehe, dass man Serbien Kandidat würde. Das Land habe alle geforderten Bedingungen erfüllen können.

Der Streitpunkt um den Status Serbiens ist die Minderheit der Vlachen, die in Serbien leben und rumänisch sprechen. Cristian Diaconescu, Außenminister Rumäniens, forderte überraschend Serbien dazu auf, die 30.000 Menschen als ethnische Minderheit anzuerkennen. Serbien lehnte dies jedoch ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Rumänien, Serbien, Beitritt, Status
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an