28.02.12 19:51 Uhr
 241
 

Weißrussland fordert EU-Botschafter auf, das Land zu verlassen

Die EU hat wegen der Verstöße gegen die Menschenrechte in Weißrussland reagiert. Es wurden weitere Sanktionen gegen das Land beschlossen. So soll der Druck auf die Regierung um Alexander Lukaschenko erhöht werden.

Die EU einigte sich auf Einreiseverbote und die Sperren von Vermögen von unter anderem 19 Richtern und zwei Polizisten. Diese sollen wiederholte Male Regimegegner verfolgt haben.

Weißrussland reagierte auf die neuen Sanktionen mit dem Rückruf des EU-Botschafters. Auch der Botschafter aus Polen wurde zurückgerufen. Außerdem forderte Weißrussland die Botschafter Polens und der EU auf, das Land zu verlassen. Bundesaußenminister Westerwelle kritisierte dieses Vorgehen scharf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Guido Westerwelle, Botschafter, Weißrussland
Quelle: www.tagesschau.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2012 19:51 Uhr von Borgir
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Der nächste Krisenherd. Allerdings stellt sich das in Weißrussland etwas anders da, denn die verfügen über Öl und Gas. Mal sehen, wann da eingeschritten wird, man wird sicher nicht so lange warten, wie man das im Fall Syrien tut.
Kommentar ansehen
28.02.2012 20:41 Uhr von thatstheway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: Weissrussland hat weder Öl noch Gas,
die sind voll abhängig von Russland etc..
Evtl. von Venezuela erhalten sie noch günstiges Öl.

Bitte besser recherchieren, außerdem spielt Lukaschenko das Zünglein an der Waage zwischen EU und Russland, je nach politischer Lage und finanziellen Zuschüssen ist er ein Wendehals.
Kommentar ansehen
28.02.2012 20:44 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
falsch ausgedrückt: stimmt schon. Ich meinte, dass Weißrussland Transitland für Pipelines ist und deswegen einen auf dicke Hose zu machen versucht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?