28.02.12 17:38 Uhr
 170
 

Streik am Frankfurter Flughafen sei unzumutbar: Fraport will Streik verbieten

Der Fluglotsenstreik am Frankfurter Flughafen nimmt immer größere Ausmaße an. Sollten alle Mitarbeiter dem Aufruf der Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) nachkommen und die Arbeit niederlegen, würde der gesamte Flughafenbetrieb ausfallen (ShortNews berichtete).

Flughafenbetreiber Fraport musste deswegen beim Arbeitsgericht Frankfurt am Main ein Verbot des Streiks beantragen. Man begründete die Entscheidung damit, dass der Streik eine "zunehmende Unverhältnismäßigkeit des Ausstandes" darstelle.

Durch den Streik in den letzten Tagen sind den Flug-Airlines bereits Schäden in mehreren Millionenhöhen entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, Flughafen, Streik, Fraport
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2012 17:40 Uhr von artefaktum
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fraport will Streik verbieten? Nun ja: Eher verbieten lassen(!). Verbieten können sie ihn natürlich nicht.
Kommentar ansehen
28.02.2012 17:55 Uhr von jaycee78
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Flughafengebühren: Die Flughäfen sind eigentlich in einer komfortablen Position. Als Monopolisten könnten sie die Gebühren für die Fluggäste doch so weit anheben, dass die Gehaltssteigerungen wieder rein geholt werden können.

http://www.welt.de/...

Als Spezialist am Flughafen würde ich mich auch nicht mit Peanuts zufrieden geben. Wenn ein Busfahrer jetzt 60.000 Euro statt 40.000 Euro fordert, wie kann der Flughafen das ablehnen?
Kommentar ansehen
28.02.2012 18:24 Uhr von kirgie
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist kein Fluglotsenstreik! zumindest noch nicht...
Die Flugfeld-Kontrolleure wollen mehr Geld, nicht die Lotsen, aber weil es keinen interessiert, das die Flugfeld-Kontrolleure Streiken, und der Flugbetrieb nur wenig behindert wird sollen jetzt die Fluglotsen auch streiken (man ist ja in der gleich Gewerkschaft, und ohne Fluglotsen geht am Flughafen nichts) - und das ist eine Sauerei!!!

Das ist als würden die Taxifahrer streiken und weil alle mit dem Bus fahren streiken auf einmal auch die Busfahrer, damit die Taxifahrer 50%!!! mehr Gehalt bekommen...

Und nächstes Jahr streiken alle deutschen Beamten weil die Politessen mehr Geld wollen...

[ nachträglich editiert von kirgie ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 18:32 Uhr von Katzee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In welcher anderen: Branche wäre es möglich, dass ungelernte Arbeiter per Streik 70 % mehr Lohn fordern und dabei von hochqualifizierten und hochbezahlten Angestellten bei ihren Forderungen unterstützt werden? Irgendwie ist das Schwachsinn - und das nur, weil eine Gewerkschaft dahinter steckt, die sich wichtig machen will. Die Lohnforderung ist ein schlechter Witz. Was kommt als nächstes? Parkwächter streiken und werden von den Piloten unterstützt?
Kommentar ansehen
28.02.2012 23:07 Uhr von Fabrizio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wäre die Bezahlung nicht unzumutbar: gäbe es keinen Streik.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?