28.02.12 15:35 Uhr
 330
 

Köln: Polizei beendet verbotene Hahnenkämpfe

Am Sonntag in den Nachmittagsstunden unterband die Polizei in einer Schrebergartenanlage in Köln Vingst einen illegalen Hahnenkampf.

Mehrere männliche Personen bildeten einen Kreis, innerhalb dessen sich zwei Hähne bekämpften. Auch Kampfrichter waren zugegen. In mehreren Käfigen entdeckten Mitarbeiter des Ordnungsamtes weitere eingesperrte Hähne. Hühner liefen auf dem Grundstück frei herum.

Die Personalien aller Beteiligten wurden festgehalten und es wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet. Das Ordnungsamt beschlagnahmte 13 Tiere und verbrachte diese in ein Tierheim.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: somewhat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Köln, Illegal, Schrebergarten, Hahnenkampf
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2012 15:42 Uhr von Ah.Ess
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Wie war das: Die Völker dieser Erde "...sind eine Bereicherung für uns alle."

Danke für dieses neue Kulturgut!
Kommentar ansehen
28.02.2012 15:57 Uhr von Katzee
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Oh ja, wie männlich: ist es, Tiere aufeinander zu hetzen und dabei zuzusehen, wie sie sich gegenseitig zerfetzen. Wirklich männlich!
Kommentar ansehen
28.02.2012 16:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Eben! Genau, wo steht das????

Wir wissen doch alle, dass Hahnenkämpfe seit jeher zur Deutschen Kultur gehören!

Solange nichts anderes in der Quelle steht, was aufgrund der üblichen politischen Korrektheit sowieso nicht passieren wird, waren das Deutsche!

Außerdem ist es vollkommen unwichtig, die Herkunft spielt überhaupt keine Rolle!

.-/
Kommentar ansehen
28.02.2012 16:31 Uhr von kranfuehrer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Täter: Gegen 40 Personen aus dem Kölner Umkreis, aus dem Ruhrgebiet, sowie aus Holland und Frankreich wird wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Landestierschutzgesetz ermittelt, außerdem wegen des Verdachts auf illegales Glücksspiel.

http://www.derwesten.de/...

[ nachträglich editiert von kranfuehrer ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 16:34 Uhr von kranfuehrer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2012 16:46 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kranfuehrer: Also, das Foto dürfte nun wirklich etwas zuviel des Guten sein, mehr als ein "Symbol-Foto" ist das nicht...

http://www.geschichte.uni-konstanz.de/...


Der Spruch mit dem "halven Hahn" ist aber gut....
Kommentar ansehen
28.02.2012 16:52 Uhr von kranfuehrer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jolly.Roger: Du hast recht, das hatte ich nicht gleich gesehen.
Kommentar ansehen
28.02.2012 17:31 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2012 17:50 Uhr von architeutes
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@derSchmu2.0: Es besteht ein großer Unterschied von dem Verzehr tierischer
Produkte und den arangierten Kampf zwischen Tieren zur
Belustigung.
Kommentar ansehen
29.02.2012 03:16 Uhr von iarutruk
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ob hähne ....:: stiere oder hunde bis auf den tot zum kampf gefordert werden ist das ein unwürdige tat, die vom höchst entwickelsten geschöpf zur belustigung betrieben wird. wobei man sagen muss, dass es beim stierkampf noch viel schlimmer ist, denn da gewinnt der mensch zu 99,5%, leider.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?