28.02.12 14:45 Uhr
 295
 

Automarkt unter Preisdruck - Historisch hohe Nachlässe

Während die Benzinpreise immer weiter steigen und so einigen die Freude am Autofahren nehmen, gibt es dagegen für Käufer eines Neuwagens positive Nachrichten. Der deutsche Automarkt stagniert derzeit. Daher warten die Autoproduzenten mit großzügigen Rabattaktionen auf.

Das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen hat festgestellt, dass es im Februar 370 Extraaktionen gab. Durchschnittlich bekam der Autokäufer bis zu elf Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Dazu kommen noch Rabatte der Autohäuser, die nicht in diese Studie eingeflossen sind.

"In aller Regel werden etwa die Sondermodelle mit zusätzlichen, zum Teil zweistelligen Händlerrabatten im Verkauf angeboten", so CAR. Unter anderem lagen die Rabatte für einen Fiat Panda bei 26,3 Prozent und für einen Chevrolet Aveo bei 25,8 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Druck, Rabatt, Neuwagen, Automarkt
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2012 15:04 Uhr von Allmightyrandom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leider: berücksichtigt so eine Studie nicht den tatsächlichen Fahrzeugwert.

Bei einem Matratzendiscounter gibt es immer alles mindestens 50% reduziert... das sagt mir aber auch nur, dass die Listenpreise einfach zu hoch angesetzt wurden um anschließend tolle Rabatt-Aktionen zu machen ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?