28.02.12 06:05 Uhr
 6.546
 

Wegen Schweinegrippe-Impfung: Hunderte Kinder leiden an schweren Nebenwirkungen

Eigentlich sollte sie schützen - die Rede ist von der Schweinegrippe-Impfung. Doch für hunderte Kinder schwebt nun das Damoklesschwert über ihren Köpfen. In Schweden, dort wurden 60 Prozent aller Menschen geimpft, leiden nun über 150 Kinder an einer unheilbaren Krankheit: Narkolepsie.

Sobald sie eine stärkere Gefühlsregung, wie beispielsweise Lachen, ausgesetzt sind, schlafen sie sofort ein. So sagte beispielsweise der neunjährige Nemo: "Man darf nicht zu viel lachen. Sonst fällt man zusammen". Die fünf Jahre alte Tindra möchte sogar ein neues Gehirn.

Die Politiker hingegen, weisen alle Schuld von sich: "Wir haben richtig gehandelt, und wir würden es wieder so tun". Dabei konnte in Finnland jetzt erwiesen werden, dass ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Impfung und Erkrankung besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweden, Schweinegrippe, Impfung, Narkolepsie
Quelle: www.wlz-fz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2012 07:04 Uhr von _Illusion_
 
+51 | -4
 
ANZEIGEN
Hehe: Yo HellDriver, mal eine vernünftige News aber mit dem Kommentar gleich wieder TrollStatus klargemacht ;o)

Ich gehöre nicht zu denjenigen, die das NWO-Zeugs und die Bevölkerungsreduktion für bare Münze nehmen.

Aber ich glaube an ein Milliardengeschäft mit Impfungen, die keiner braucht. Wahrscheinlich schadet man sich nicht wirklich, wenn man die eine oder andre "empfohlene" Impfung ablehnt :-)
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:38 Uhr von ted1405
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Verschwörungstheorie Nein nein nein ... ihr seht das alles falsch.

Die Regierungen möchten mit dieser angeplanten Nebenwirkung einfach zukünftig Massendemonstrationen gegen was auch immer sehr viel besser kontrollierbar machen ... sobald die Demonstranten angelaufen kommen und laut werden, schlafen alle ein ... dann braucht´s keine Wasserwerfer mehr, sondern nur noch Betten.
:-)

---

Ok, nun aber mal ernst und trollfrei:
Ich finde das sehr traurig und die Betroffenen tun mir von tiefstem Herzen leid. Am schlimmsten finde ich, daß sich aller Voraussicht und Erfahrung nach alle Verantwortlichen wieder die Verantwortung von sich weisen werden. Statt die Betroffenen zu unterstützen und den Zusammenhang zwischen Impfung und Krankheit zu akzeptieren, wird mit Sicherheit erst mal stur behauptet, daß es da überhaupt keinen Zusammenhang gäbe. Wie die Kinder in ihrem Leben dann klar kommen sollen ist jenen, welche die Kohle verdient haben, dann einfach nur scheißegal.

So war es bisher oft und ich fürchte, daß es dieses mal auch nicht anders sein wird. Und genau das macht mich dann einfach nur traurig.

Ich wünsche den Kindern von ganzem Herzen, daß die Krankheit trotz der Unwahrscheinlichkeit nur von kurzer Dauer ist!
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:41 Uhr von AnotherHater
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
Das ist ein verschwindend geringer Prozentsatz und war in gewisser Weise auch zu erwarten! Aber hinterher ist man ja immer schlauer.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:12 Uhr von Oiseau
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das habe ich damals schon kommen sehen. Unausgereifter Impfstoff der bevorzugt an z.B. Schwangere gehen soll. Nichts aus Contergan gelernt?
Es war Thema in HPK´s (Heilpädagogischen Kindergärten) und Frühförderungen ob ein paar Jahre nach der "Epidemie" vermehrt behinderte Kinder einen Platz brauchen weil die Impfung eventuell das ungeborene schädigt.

Also mir kann keiner erzählen das dieser Impfstoff komplett ausgereift, in allen Facetten und Wirkungen bekannt war. In der großen Panikmache wurde das Zeug auf den Markt geschmissen ohne das die Konzerne noch jahrelange Studien blechen mussten. Win-Win für Pharamindustrie und Propagandaschund wie z.B. der "Zeitung" mit den 4 Buchstaben.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:21 Uhr von Nebelmacher
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
eigene Erfahrung: ich arbeite seit 30 Jahren an einer großen deutschen UNi.
Wir wurden von unster Klinikapotheke schriftlich gewarnt und dieses Zeug in den Körper jagen zu lassen. Grund: Sie haben die Seren untersucht und soviel Dreck darin gefunden, daß einem schllecht werden kann (z.B. Glasstückchen, Gumipartikelchen und anderern sschmutz).
Jetzt überlegt mal: Die Herstellerfirmen haben sich von Herrn Rössler (damaliger Gesundheitsminister) schriftlich bestätigen lassen, daß sie für evtl. auftretende Folgen der Impfungen - gleich welcher Art - rechtlich nicht belangt werden können.
Ergo: Das ganze war seitens der warnenden Organisationen (RKI, CDC und WHO z.B.) schon ernst gemeint, wir hatten genügend solcher Patienten (nochmal: ich weiß wovon ich rede) , nur die geldgierigen Firmen, korrupten Politiker haben hier einen riesen Gewinn daraus geschlagen.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:47 Uhr von uhrknall
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Wie gut dass rund 95 Prozent der Normalbevölkerung Verschwörungstheo... äääh schlauer sind als die "Experten". Die Unbeliebtheit des Impfstoffs hat es gezeigt - und wir haben weder die Probleme wie in Schweden, wo "aus Versehen" das Leben von 150 Kindern zerstört worden ist, und von der schlimmen Schweinegrippe-Epidemie hab ich auch nichts mitbekommen.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
*facepalm*: "2009/10 waren hier nach "Schweinegrippe"-Erkrankungen(!) dreimal so viel Narkolepsie-Neuerkrankungen aufgetreten wie gewöhnlich. Ein Teil der Erkrankten wurde telefonisch befragt, aus dieser Gruppe waren 5 Prozent geimpft worden"

"Möglicher gemeinsamer Nenner beider Studien: Sowohl die H1N1-Infektion als auch der Impfstoff - konkret: der darin enthaltene Wirkverstärker AS03 - könnten im Immunsystem der für eine Narkolepsie-Erkrankung genetisch vorbelasteten Personen den auslösenden "Kick" für ein Ausbrechen der Krankheit verursacht haben."

"Einige Fälle von Narkolepsie könnten des Weiteren auch eine Nebenwirkung der Schweinegrippe-Impfung sein. Bisher sind - weltweit, bei bisher 31 Millionen verabreichter Dosen des Impfstoffes - 161 Fälle (Stand Januar/Februar 2011) von Narkolepsie in Verbindung mit der Pandemrix-Impfung aufgetreten"

161 Fälle von 31 Millionen.....ja, die wollen uns auslöschen...oder zumindest einschlafen lassen....


Nebenbei suche ich noch die News.....das ist bereits seit Herbst letzten Jahres bekannt....aber gute Skandalgeschichten kann man immer wieder aufwärmen....


Quellen:
http://www.taz.de/!77741/
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
28.02.2012 10:18 Uhr von 0wnZ
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
so schlimm es auch ist, ich musste lachen als ich "Die fünf Jahre alte Tindra möchte sogar ein neues Gehirn." las.
Kommentar ansehen
28.02.2012 11:36 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schweinegrippe: Wird Zeit von der Pharmaindustrie ein paar Entschädigungen in Millionenhöhe zu zahlen.
Kommentar ansehen
28.02.2012 17:34 Uhr von ChickenCowboy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Ich würde gern mehr als ein Mal auf + drücken! Danke für diesen Kommentar!
Kommentar ansehen
28.02.2012 18:21 Uhr von D4L
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was war der Kritikpunkt: schlecht hin vor- und während den Impfungen? Richtig! Die unvorhersehbaren Nebenwirkungen, ACHTUNG!!! _-besonders bei Kindern-_ !! Wars nicht so?? Was soll die Sch**ße ? Jeder halbkluge 16 jährige wusste davon aber die Politiker und Ärtze bzw. Wissenschaftler ( einsperren und denen nachträglich jeglichen Titel und alle Anerkennung aberkennen!) nicht??

40% der Schweden haben sich nicht impfen lassen, was ist mit denen? Sind auch nur 0,1% von denen Erkrankt?! Ich frage mich ernsthaft was hier los ist!!!
Es kann doch nicht sein, dass niemand nach solch einer Aktion die Regierungsgebäude abfackelt und die Pharmakonzernvorstände plus Hauptsitze in die Luft jagt (was jetzt kein Aufruf sein soll, nur um das an diesem Punkt mal klarzustellen!)
Ich weiß nicht was ich machen machen würde, wenn die Impfung, nachgewiesener Maßen, schuld daran wäre, dass mein Kind an Narkolepsie leiden müsste, obwohl mir Sicherheit versprochen wurde, aber ich wette meine Reaktion wäre nicht halb so friedlich!
Was nützt einem ein Rechtsstaat, in dem alle Rechte anderen zugesprochen werden, bzw. bestimmte Klauseln in solchen Fällen eine Haftung ausschließen?!?!

Klar kann man jetzt sagen "Hätten sich bessern informieren müssen" (usw.) , aber warum werden Risiken nicht ausgiebig in den Medien diskutiert und OFFEN vor solchen Gefahren gewarnt? Verdammte K*cke es sind KINDER! Die müssen damit leben!!!
Weil niemand auch nur einen Fick darauf gibt, was mit uns und unseren Kindern passieren wird! So siehts aus!

Unser System ist uns über den Kopf gewachsen, so dass wir nichtmal mehr unsere Nachkommen davor Schützen können! Und steht einer vor mir und erzählt mir, dass er unser System gut findet....

[ nachträglich editiert von D4L ]
Kommentar ansehen
29.02.2012 10:06 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
D4L: "Sind auch nur 0,1% von denen Erkrankt?! "

Ja.
Narkolepsie-Neuerkrankungen nach Schweinegrippe-Erkrankung dreimal so hoch als normal. Heißt also, dass auch "normale" Leute an Narkolepsie erkranken und mit Schweinegrippe gleich dreimal so oft.

Siehe Kommentar von mir oben.

"...obwohl mir Sicherheit versprochen wurde..."

Es wurde NIE 100%ige Sicherheit versprochen. Es kann immer Komplikationen geben, das hat auch niemand ausgeschlossen...

Ja, es sind Kinder. Ja, es ist schlimm.

Aber die Kinder wären mit ziemlicher Sicherheit auch an Narkolepsie erkrankt, wenn sie die Schweingrippe bekommen hätten. Alles Konjunktiv, ich weiß...

Was machst du, wenn sich herausstellt, dass Pfeffer auch Narkolepsie auslösen kann (wie auch viele natürliche Stoffe Allergien auslösen können)? Welches Gebäude zündest du dann an?



@ChickenCowboy:
"Danke für diesen Kommentar! "

Danke für die Blumen....

[ nachträglich editiert von Jolly.Roger ]
Kommentar ansehen
29.02.2012 15:17 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ohne verifizierte Untersuchungen: bleibt es nur der übliche Verschwörungsquatsch von "Impfkritikern".
Kommentar ansehen
01.03.2012 21:48 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kein mitleid wer tatsächlich so blöd war und sich gegen schweinegrippe impfen lassen hat, der hats auch nicht anders verdient.
ich finds nur schade um die kinder, das sie so dumme eltern haben und die lage nicht richtig eingeschätzt haben.
Kommentar ansehen
02.03.2012 12:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Prachtmops: "kein mitleid... der hats auch nicht anders verdient."

Ich hoffe, das sagst du auch, wenn ein Kind an Hirnhautentzündung erkrankt und stirbt oder geistig behindert bleibt, weil die Eltern es NICHT gegen Masern geimpft haben?

"ich finds nur schade um die kinder, das sie so dumme eltern haben und die lage nicht richtig eingeschätzt haben. "

Schau mer mal:
Selbst wenn man gewusst hätte, dass der Impfstoff Narkolepsie begünstigt:
- Lässt man sie impfen, kriegen sie evtl. Narkolepsie aber keine Schweinegrippe.
- Lässt man sie nicht impfen und sie bekommen Schweinegrippe, bekommen sie evtl. auch Narkolepsie, zusätzlich zur Schweinegrippe.

Heißt dann wohl, dass deine Einschätzung die einzig richtige sein MUSS, alle anderen sind eben dumm.
Kommentar ansehen
12.04.2012 17:05 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
War ja auch totaler Quatsch: Sobald dieser Virus von einer zur nächsten Person wandert, kann er schon mutiert sein und das Mittel hilft nicht mehr.

Tjo, nicht ausgibig getestet, vor allem für junge Kinder und übertriebene Panik gemacht....das ist das Ergebnis.

@Hell
Das war eigentlich ein Test, ob man eine Fernsteuerung für Menschen "schon" brauch, aber die lassen sich auch so noch lenken, deswegen die vielen Impfungen. Denen muss man nur Angst machen und nebenbei eine Lösung anbieten ^^

Aber dein Kommentar war trotzdem witzig :)

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schmierereien und Rauchbombe vor CSU Landesleitung
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?