28.02.12 06:02 Uhr
 3.115
 

Judenhetze gegen Profi-Fußballer - Zentralrat der Juden ist entsetzt

Wie ein Sprecher des Fußballklubs 1. FC Kaiserslautern mitteilte, kam es am vergangenen Sonntag beim Auslaufen zu einem Eklat. Fünf Hooligans betitelten den jüdischen Spieler Itay Shechter mit antisemitischen Hass-Parolen (ShortNews berichtete).

Stefan Kuntz, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender, zeigt sich nicht erfreut über den Vorfall. Wörtlich sagte er: "Der Rassismus hat beim FCK überhaupt keinen Platz".

Der Zentralrat der Juden reagierte mit Entsetzen auf den Vorfall. Dieter Graumann, seines Zeichens Präsident des Zentralrates, sagte gegenüber "bild.de" er sei "total schockiert". Weiterhin ist der Vorfall für ihn eine "Schande und ein Skandal für den deutschen Fußball".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußballer, 1. FC Kaiserslautern, Antisemitismus, Zentralrat der Juden, Parole, Judenhetze
Quelle: www.wz-newsline.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

143 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2012 06:39 Uhr von Nasa01
 
+47 | -9
 
ANZEIGEN
Der ZdJ: neigt immer zu Übertreibungen und Verallgemeinerungen.
"Skandal für den Deutschen Fußball"
Nur, weigen ein paar Hools.
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:12 Uhr von tafkad
 
+56 | -11
 
ANZEIGEN
@pummeluff1976: Der ZdJ ist nicht entsetzt wenn das Heilige Land mal wieder was gegen die Palistinänser macht. Da hört man vom ZdJ nie was. Aber sobald was gegen Juden los gelassen wird, dann kommt sofort die große Antisemitismus Keule.

Ehrlich, meiner Ansicht nach ein ganz verlogener Verein der aufgelöst gehört.
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:35 Uhr von tafkad
 
+25 | -8
 
ANZEIGEN
@NeoCortex. Ohhja, ich bin Rassist, deshalb ist meine Freundin auch eine farbige.... Bekommst trotzdem dein Minus.

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:42 Uhr von Laz61
 
+21 | -8
 
ANZEIGEN
Danke ZDJ: Eigentlich ist sowas doch demokratisch, Hassgesänge , urinieren auf die Fahne des Gegners, etc.

Zumindest bei Beitar Jerusalem .
Oder haben Sie diese Vorfälle auch als Antisemitisch bezeichnet ???
Palästinenser sind nämlich auch Semiten.


http://www.dradio.de/...
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:43 Uhr von xboxer360
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
pffff: der ZdJ muss mal die Klappe halten !!

Reissen immer ihr Maul auf und kassieren im Jahr zig Millionen vom Staat !! Wegen dem Typen damals !! Es reciht ZdJ !! Die Schuld ist schon lange abbezahlt !!! Also mal ganz ruhig
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:48 Uhr von iarutruk
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
seit wann sind den hooligans "fans"? in meinen augen sind das kulturbrecher, abschaum eines volkes, das man durch den fleischwolf drehen sollte.
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:55 Uhr von ElChefo
 
+10 | -16
 
ANZEIGEN
Laz61: "Eigentlich ist sowas doch demokratisch, Hassgesänge , urinieren auf die Fahne des Gegners, etc."

Nö. Siehe Grundgesetz, Artikel 5, Absatz 2. Demokratie und Meinungsfreiheit sind kein Freibrief.

"Zumindest bei Beitar Jerusalem ."

Dummerweise ist ´Beitar Jerusalem´ kein deutscher Erstligist. Was dort gemacht wird oder nicht, wen kümmerts (...ausser jenen, die dort wohnen...)?

Der ´Zentralrat der Juden in Deutschland´ ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts nach deutschem Recht, vertritt jüdische Gemeinden als Dachverband in Deutschland. Wieso sollte er sich nicht zu offensichtlich antisemitischen Vorfällen äussern? Im Gegenteil, es ist sogar seine Pflicht als Interessenvertretung. So weh das auch manchem tun mag.
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:56 Uhr von LoneZealot
 
+14 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:59 Uhr von tafkad
 
+13 | -9
 
ANZEIGEN
Na da sind unsere beiden: ElChefo und der einsame LoneZealot ja endlich, hat aber gedauert....



[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:59 Uhr von Urrn
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Beschämend dass dieser geistige Müll einfach nicht auszurotten ist. Aber was will ich von Gülleköpfen auch erwarten.

Gab es Konsequenzen? Wurden die beteiligten Personen aus dem Stadion verwiesen? Wäre ja noch das mindeste.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:01 Uhr von bigX67
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
ist ja lustig scheint viel wichtiger zu sein, was der zdj zum eigentlichen thema der nachricht meint, als die nachricht selber.

@tafkad:
das deine freundin farbig ist, ist höxtens ein indiz, kein beweis.

@neocortex:
SN scheint ein treffpunkt von nazis, rassisten und antisemiten zu sein.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:02 Uhr von Götterspötter
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
@NeoCortex: Du bist ja lustig :D ......

Du beschuldigst pauschal "die Deutschen" als Rassisten und merkst dabei scheinbar nicht, dass dies auch schon wieder Rassismus deinerseits ist !

Deutschland hat den Rassismus nicht "erfunden" .... ganz im Gegenteil sogar ..... er wurde "importiert", denn erst die Römer vereinten die germanischen "Multikulti-Stämme" zu einer definierbaren Nation.

Rassismus entsteht immer dann, wenn sich ein "Volk" gegenüber einem anderen abgrenzt und nicht "integriert" ....

... und jetzt kommts ! Das erste Volk was dies auf "germanischem Boden" gemacht hat - waren die Juden - die das damals nicht unbedingt "böse" gemeint haben :)
Römische Legionen waren nämlich auch "multikulti"

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:03 Uhr von ElChefo
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
tafkad: Was würde mir eine Therapie bringen, wenn ihr die Profilneurose habt?

Vielleicht zeigst du mir mal die betreffenden Stellen meines Posts auf, die falsche Interpretationen basierend auf einer psychologischen Störung enthalten.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:04 Uhr von Aratie
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin auch total schockiert, dass schon wieder so nen hans wurst in den medien schockiert sein darf...
Es ist echt eine Schande, dass vorallem in Deutschland auf solche Aktionen dermaßen abgegangen wird -.-

Selsbtverständlich hat sowas beim Fußball nichts zu suchen, aber war ja klar, dass unser Karnevalsverein da direkt wieder drauf anspringen muss :-D
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:15 Uhr von tafkad
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@bigX67: Das liegt daran, dass der ZdJ immer dann Statements abgibt wenn Sie öffentlich Vorteile draus schlagen können. Und nein ich heiße die Aktion aus dem Titel auch nicht für gut, nur mir geht der ZdJ gewaltig auf den Sack, weil er einfach zu jedem Thema außer wenn Juden selbst etwas machen meint seine Statements abzugeben um Vorteile raus zu schlagen. Und bevor es hier weiter heißt ich habe was gegen Juden, wenn es nach mir ginge wären alle Religionen verboten Sie sind überflüssig und unter Ihrem Deckmantel wurden sehr viele Gräueltaten begangen, sei es die Kreuzzüge der Christen, die Christenverfolgung der Juden, die Aktionen zur Missionieren zum Islam oder was es sonst noch alles gibt. Für mich sind die Menschen wichtig und je weniger Sie Ihre Religion ins Spiel bringen um so lieber, weil auf den ganzen religions Hickhack hab ich aus den oben genannten Gründen kein Bock. Sobald man aber dann mal den Religionsvertretern hier den Spiegel vorhält und zeigt was Ihre Religionen für ein scheiß machen kommen von Juden sofort Äusserungen wie Antisemit, irgendwie scheinen also eben diese den ganzen Mist von früher immer noch nicht verkraftet zu haben. Dabei wird von der Zeit kaum noch einer Leben der da aktiv beteiligt war. Ich jedenfalls ziehe mir den Schuh von der Zeit nicht an und sage es ist passiert, ändern kann ich es nicht und da ich nicht beteiligt war werde ich auch nichts wiedergutmachen.

Und für was ist das höchstens ein Indiz?
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:19 Uhr von tafkad
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Ne, Ihr solltest mal wegen der Geschichte in Therapie, irgendwie habt Ihr das noch nicht verkraftet und da sollen Therapien helfen. Und ja es ist passiert aber weder ich noch irgendein anderer kann es ändern und wie gesagt 99% der Schuldigen leben nichtmal mehr, also mal ab in die Zukunft und weg aus der Vergangenheit.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:19 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -17
 
ANZEIGEN
@tafkad: "Das liegt daran, dass der ZdJ immer dann Statements abgibt wenn Sie öffentlich Vorteile draus schlagen können."

Exakt welchen Vorteil?? Das sind Deine Phantasien, mehr nicht.

"nur mir geht der ZdJ gewaltig auf den Sack, weil er einfach zu jedem Thema außer wenn Juden selbst etwas machen meint seine Statements abzugeben um Vorteile raus zu schlagen. "

Du hast einfach nicht begriffen was die Aufgabe des ZdJ ist. Informier Dich doch mal, zumindest lies Dir den wikipedia-Artikel durch.

Zu dem Rest brauche ich mich nicht zu äussern, Du bist viel zu verbittert und voller Hass um sachlich bleiben zu können.

"Ne, Ihr solltest mal wegen der Geschichte in Therapie, irgendwie habt Ihr das noch nicht verkraftet und da sollen Therapien helfen. Und ja es ist passiert aber weder ich noch irgendein anderer kann es ändern und wie gesagt 99% der Schuldigen leben nichtmal mehr, also mal ab in die Zukunft und weg aus der Vergangenheit. "

Ach so, jetzt ist das Opfer schuld, interesant aber nicht ungewöhnlich. Nicht die Täter sollten dran arbeiten, nein die Opfer!
Sicher kannst Du was ändern, indem Du klar Stellung beziehst gegen Judenhass und Rassismus.
Ausserdem, das Thema ist hier nicht die Nazizeit sondern ein Vorfall der 2012 passiert ist. DU hast den Holocaust ins Spiel gebracht, nicht wir!

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:36 Uhr von LoneZealot
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
@pummeluff1976: Da muss man nichts unterstellen, das merkt man nach dem lesen der ersten zwei Sätze. Ausserdem kennt man sich auf SN, da weiss man eigentlich wen man vor sich hat.

"Verbitterung lese ich hier eigentlich stets von Dir wenn es um den ZDJ geht."

Verzweifelung über die Dummheit und Ignoranz vieler Leute hier, sollte man nicht mit Verbitterung verwechseln.

"Finde Dich damit ab..der Verein nervt die allermeisten Leute hierzulande."

Sicher, weil man eben nur schwer mit der Wahrheit und der Realität umgehen kann. Lieber sagt niemand was und man lässt alles laufen, egal was passiert.

"Und ja die melden sich nur wenn Sie mal wieder was zu meckern habe und daraus einen Nutzen ziehen wollen."

Wann melden sich in Deutschland die Gewerkschaften zu Wort? Wann meldet sich die Polizei? Wenn alles gut läuft? Nein, wenn mal was NICHT gut läuft!
Soll der ZdJ jede Woche sagen das alles soweit gut läuft? Das würde ebenso bemängelt werden: Wir brauchen keinen ZdJ der uns sagt das alles gut läuft!

"Und sei es auch nur um mal wieder in den Medien zu sein, damit der böse.böse Deutsche auch ja nicht verhgisst das es diesen Verein gibt."

Bring mir doch mal ein Beispiel dafür! Wo ist der ZdJ gross in den Medien? Wo sagt der ZdJ das alle Deutschen böse sind? Es geht hier konkret um einen Fall von Antisemitismus im öffentlichen Leben, deshalb kam es an die Presse.

"Frage..wer ist den "Wir"? Ich dachte Du schreibst hier lediglich für DICH!"

Mit WIR meine ich ElChefo und mich, wir wurden beide angesprochen!

"Tu uns allen einen gefallen und such Dir eine Arbeit, die dich erfüllt und auf andere gedanken bringt,."

Wer ist denn UNS? Auch wieder eine dümmliche Unterstellung das ich keine Arbeit hätte. Danke ich bin gut versorgt mit Arbeit.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:41 Uhr von ElChefo
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
tafkad: Nochmal in langsam...

"Das liegt daran, dass der ZdJ immer dann Statements abgibt wenn Sie öffentlich Vorteile draus schlagen können."

Also... wenn ein Jemand wegen seinem Glauben verunglimpft wird und die zuständige Interessenvertretung des Mannes sich zu dem Vorfall äussert, dann ist das opportunistisches Gehabe?!

Vielleicht denkst du nochmal über die Kausalkette nach. Der Mann wurde nicht beleidigt, weil der ZdJ sich äusserte, sondern der ZdJ äusserte sich, weil der Mann beleidigt wurde.

"Ne, Ihr solltest mal wegen der Geschichte in Therapie, irgendwie habt Ihr das noch nicht verkraftet und da sollen Therapien helfen."

Och, mach dir mal nicht meine Sorgen. Mir gehts prima. Was Leute wie du nicht begreifen wollen, ist, das Judenhass auch noch Judenhass ist, wenn man "schon 70 Jahre lang" an Wiedergutmachung gearbeitet hat. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.

"wie gesagt 99% der Schuldigen leben nichtmal mehr,"

Nun, die Schuldigen, die Herrn Shechter beleidigten sind sehr wohl am Leben. Und sie sind sehr wohl eine Schande, sowohl für ihr Herkunftsland als auch für die Bühne, die sie sich für ihre Ausfälle gesucht haben. Wenn du das nicht begreifen willst, brauchst wohl eher du eine Therapie.

"also mal ab in die Zukunft und weg aus der Vergangenheit."

Die Lehre aus der Vergangenheit ist einfach:
Nennst du einen Schwarzen "Nigger" ist das rassistisch.
Nennst du einen Japaner "Japsen" ist das rassistisch.
Nennst du einen Türken "Kümmel" ist das rassistisch.
...das können wir gerne weiterführen mit Itakern, Kanacken, Mulucken, Chinqs, Schlitzis, Kameltreibern usw...
...und am Ende wirst du rausfinden, ja, genau:
Nennst du einen Juden "Jiddenbengel" (...oder vergleichbar...), ja, dann ist das rassistisch. Und das gehört verurteilt, weil dafür kein Platz in einer freien, liberalen Welt ist.

Wenn dir das nicht passt, geniesse deine Freiheit, die auch das Recht zu gehen beinhaltet.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:46 Uhr von matt287
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das Problem, das wir mit dem ZdJ haben ist doch, dass keine konstruktiven Gespräche geführt werden sondern nur die Antisemitismus-Keule ausgepackt wird wenn sie wieder mal was brauchen. Und wie leicht reizbaer sie sind kann man ja hier schon in den Kommentaren sehen, man darf nie was gegen Juden sagen auch wenns berechtigt ist. Nebenbei sollten man nicht gleich allen Rassismus unterstellen die nicht der gleichen Meinung sind. Langsam kommts mir so vor als würde Southpark mit ihren politischen Karikaturen gar nicht mehr so übers Ziel hinausschießen
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:53 Uhr von LoneZealot
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@matt287: " Das Problem, das wir mit dem ZdJ haben ist doch, dass keine konstruktiven Gespräche geführt werden sondern nur die Antisemitismus-Keule ausgepackt wird wenn sie wieder mal was brauchen. "

Mit der Bundesregierung gibt es sehr gute Gespräche und auch mit vielen anderen Interessenvertretungen, einschliesslich des Zentralrats der Muslime und den Kirchen.

"Und wie leicht reizbaer sie sind kann man ja hier schon in den Kommentaren sehen, man darf nie was gegen Juden sagen auch wenns berechtigt ist"

Was würdest Du denn gerne gegen Juden sagen? Willst Du mal richtig abziehen? Dir mal richtig alles von der Seele schreien? Die ganzen judenfeindlichen Sprüche loswerden? Ist es das?

"Nebenbei sollten man nicht gleich allen Rassismus unterstellen die nicht der gleichen Meinung sind. "

Nein, aber wenn mich jemand antisemitisch beleidigt!

Komisch das Du Dich nicht zu dem eigentlich Vorfall äusserst.
Kommentar ansehen
28.02.2012 09:57 Uhr von Nasa01
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Nur mal Interessehalber:
Hast du dir das Video im Autorenkommentar mal angesehen?

Ich kann da keinen Hitlergruß erkennen.
Was gebrüllt wird ist nicht zu verstehen.
Alle anderen Sachen haben mit Antisemitismus nichts zu tun.

Ihr macht hier ein Fass auf wegen nichts.
Und der ZdJ ist um keinen Deut besser.
Kommentar ansehen
28.02.2012 10:11 Uhr von Seridur
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
kriegt euch mal wieder ein hier: es sind sich doch alle einig, dass das bruellen von rassistischen parolen scheisse ist und nirgendwo was zu suchen hat, also auch im fussball nicht.
da der betroffene spieler jude ist steht der zdj nun mal hinter ihm, so wie der zentralrat der muslime halt hinter einem moslem stehen und seine interessen vertreten wuerde. es aendert nichts an der tatsache, dass das verhalten dieser "fans" einfach scheisse war und was gegen solche idioten unternommen wird bevor das ganze noch mehr anhaenger findet.
Kommentar ansehen
28.02.2012 10:21 Uhr von Aratie
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Verzweifelung über die Dummheit und Ignoranz vieler Leute hier, sollte man nicht mit Verbitterung verwechseln."
Oh wie recht du hast...Ich verzweifle hier auch manchmal über so viel blinden gehorsam und religiöses Gebücke, wie bei, u.a., deinen Kommentaren ;-)

"Sicher, weil man eben nur schwer mit der Wahrheit und der Realität umgehen kann."
Du sprichst mir heut mal wieder aus der Seele. Echt traurig, wie immer auf den deutschen rumgehackt werden muss...

"Lieber sagt niemand was und man lässt alles laufen, egal was passiert. "
Das ist leider in Deutschland so. Wären wir wie die Franzosen würden schon längst Autos und Synagogen/moschen brennen. Aber wir sind ja nur Deutsche.

"Bring mir doch mal ein Beispiel dafür! Wo ist der ZdJ gross in den Medien?"
Für ein konkretes Beispiel bin ich zum einen zu faul so viel Mühe für sowas unwichtiges aufzubringen, zum anderen arbeite ich in der zwischenzeit lieber produktiv weiter.
Aber ansonsten gilt: Ist der ZdJ mal nen Monat nicht in den Medien graben die irgendwas aus und machen ein riesen Buhei darum...
Und wenn man die News liest bestätigt sich das mal wieder. Die genannten "Hitlergrüße" sind nicht zu sehen. Der betroffene Spieler hat von den ach so gewaltig bösen Verschmähungen nichts mitbekommen. Die 5 Hooligans (Hooligans waren schon immer im Sport "tätig" und noch nie erwünscht) hatten eh schon Stadienverbot, etc.
Demnach ist es nur mal wieder "Wir der ZdJ haben eine Ankündigung: Deutschland ist scheiße"...und das ist es was uns deutsche so aufregt ;-)
Aber das versteht ihr ja scheinbar nicht^^
Kommentar ansehen
28.02.2012 10:21 Uhr von tafkad
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ElChefo: Wie oft am Tag wird etwas gegen Moslems, Christen oder sonstwem gesagt. Meldet sich da irgendein verbitterter Verein zu Wort? Lese ich zumindest nichts drüber.

@LoneZealot
Ja ich bin gegen Rassismus, aber ich bin auch gegen verbitterte Religionen und da ist mir egal welche Religion das ist. Ich bin gegen alle Religionen generell. Ob der Kinderfickerverein(den Spruch muss die katholische Kirche sogar dulden laut Gerichtsurteil) oder unsere friedlichen Scharia Anhänger oder was es sonst noch gibt. Nein ich bin gegen diese Relgionen und da muss ich zwangsläufig auch gegen Juden sein, auch wenn es Dir nicht passt. Und das hat nichts mit Hass zu tun, sondern damit das meiner Ansicht nach alle Religionen überflüssig sind und vor allem das viele Religionen versucht haben gewaltsam Ihren Glauben durchzusetzen oder aufrecht zu erhalten. Traurig ist nur das Du vor lauter Borniertheit nicht in der Lage bist das zu verstehen und jeden der gegen den jüdischen Glauben ist sofort beleidigst oder als Rassist abstempelst.

Refresh |<-- <-   1-25/143   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?