27.02.12 23:56 Uhr
 295
 

"News of the World": Charlotte Church erhält Schadensersatz von über 700.000 Euro

Charlotte Church, TV-Moderatorin und Sopranistin, war vom Abhörskandal um das Rupert-Murdoch-Blatt "News of the World" betroffen und erhält nun umgerechnet etwa 710.000 Euro Schadensersatz. Church und "News International" konnten sich am heutigen Montag auf diese Summe einigen.

Laut Church beruhen 33 in der "News of the World" erschienene Artikel über sie auf Informationen, die durch illegale Abhörmethoden gewonnen worden waren. Diese Artikel hätten Churchs Privatleben und das ihrer Familie stark beeinträchtigt.

Die "News of the World" musste nach Bekanntwerden des Abhörskandals im Juli 2011 eingestellt werden. Bereits zuvor hatte sich "News International" außergerichtlich mit einigen betroffenen Prominenten geeinigt, darunter auch Jude Law, Paul Gascoigne und Sienna Miller.


WebReporter: sternchen88
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Schadensersatz, News of the World, Charlotte Church
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?