27.02.12 21:12 Uhr
 420
 

Psychologe warnt: 30 Prozent der Schüler sind Mobbing-Opfer

Mobbing kann zu ernsthaften psychischen Erkrankungen führen. Trotzdem werden vor allem Kinder und Jugendliche immer wieder gemobbt. Laut einer Statistik werden 30 Prozent aller Kinder und Jugendlichen in ihrer Schulzeit Opfer von Ausgrenzung, Schikanierung, Benachteiligungen und Beleidigungen.

Gerd Schulte-Körne von der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (DGKJP) in Berlin warnt nun eindringlich davor, Mobbing nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Das Selbstwertgefühl des Gemobbten sinkt bei Mobbing laut seiner Aussage rapide ab.

"Die Opfer beginnen zu verinnerlichen, was über sie gesagt wird und diese Art negativer Gedanken begünstigen die Entstehung von Angsterkrankungen und Depressionen", erklärte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prozent, Opfer, Schüler, Mobbing, Psychologe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 21:48 Uhr von grandmasterchef
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Och, geht auf der Arbeit weiter Alteingessene Mitarbeiter gegen Neue. Werkler gegen Leiharbeitswerkler die wiederum gegen Leiharbeiter.

Leiharbeiter gegen H4ler (das grösste Paradoxum - das eine exestiert doch wegen dem anderen quasi)


usw usf.
Kommentar ansehen
28.02.2012 00:35 Uhr von thugballer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
jeder will über dem anderen stehen: denkt er jetzt nur weil ers kritisiert änderts sich?
Kommentar ansehen
28.02.2012 01:16 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, jeder Mensch reagiert anders auf Mobbing. Das jetzt zu verallgemeinern und auf die scheinbar enorme Gefahr hinzuweisen, kanns ja auch nicht sein...Blöde Psychologen...können auch nur sagen, dass etwas nicht gut ist, aber eine Lösung, eine echte Heilung können sie auch nicht anbieten...(Achso doch: Jahrelange Therapie, die den Menschen erst so richtig fertig macht und ´nen fetten Arsch voll Geld kostet)

@thugballer
"jeder will über dem anderen stehen"

Ja. Dabei ist es schon erstaunlich krass, wie "jeder" auf das Konstrukt des "Ichs" hereinfällt xD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?