27.02.12 20:54 Uhr
 303
 

Wissenschaftliche Entdeckung: Weibliche Stammzellen können Eizellen produzieren

Die wissenschaftliche Medizin besagt, dass Frauen im Laufe ihres Lebens keine neuen Eizellen produzieren können. Vielmehr kommen sie mit einer bestimmten Anzahl an Eizellen auf die Welt bis diese im Alter irgendwann verbraucht sind. Wissenschaftler Jonathan Tilly machte nun jedoch eine Entdeckung.

Er und seine Kollegen fanden im Eierstockgewebe von Frauen Stammzellen, die angeblich neue Eizellen produzieren. In einem Experiment entnahm er die Stammzellen, setzte sie in einer Petrischale in unreife Eizellen ein und pflanzte sie anschließend wieder zurück ins weibliche Eierstockgewebe.

Im Nachhinein produzierten die Stammzellen neue Eizellen. Damit er beweisen konnte, dass es sich tatsächlich um Eizellen aus der Stammzelle handelt, markierte er die zurückgepflanzten Stammzellen vorher grün. Die neu produzierten Eizellen im weiblichen Körper leuchteten anschließend grün.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Produktion, Stammzelle, Eierstock
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel E in Berlin Mitte wurde gecancelt
Inzest-Deutsche: Die eigene Mutter vergewaltigt - Ihr stöhnen reizte ihn ..
Mädchen vergewaltigt, weil sie ihren Vater streichelte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?