27.02.12 17:52 Uhr
 1.734
 

Schummelverdacht: Spanische Staatsverschuldung - statt 67 nahe 90 Prozent?

Das bislang gelobte Spanien hat bei den Angaben seiner Staatsverschuldung offenbar kräftig geschummelt. Madrid gab 2011 an, der öffentliche Schuldenberg habe bei 67,8 Prozent gelegen. Doch ein eiliges Tilgungsprogramm der Regierung scheint nun einen Verdacht in Brüssel zu bestätigen.

Demnach weisen zahlreiche nicht bezahlte Verbindlichkeiten auf zentraler, regionaler und kommunaler Ebene auf ein viel höheres Defizit hin. Der in Barcelona lebende Ökonom Edward Hugh vermutet, dass Spaniens Staatsdefizit über 80 Prozent beträgt, vermutlich sogar auf die 90-Prozent-Marke zusteuert.

Zahlreiche offene Rechnungen, zum Beispiel im Gesundheitswesen, im Verteidigungssektor oder in der Abfallwirtschaft, könnten systematisch ausgeblendet oder unterschlagen worden sein. Der Verdacht drängt sich auf, da die meisten dieser Zahlen für die Regierung durchaus offiziell abrufbar und somit quantifizierbar waren.


WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Wirtschaft / Börse & Finanzen
Schlagworte: Wirtschaft, Prozent, Spanien, Staatsverschuldung, Verschuldung
Quelle: www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 17:52 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder verwiesen Politiker im Falle Spaniens auf eine relativ geringe Staatsverschuldung von etwas über 60 Prozent. Ein Plus 8,5% in 2011 schockte bereits die Euro-Retter, doch sollte sich der Verdacht nun im vollem Umfang bestätigen, bewegen wir uns bei den Relationen der Schwindeleien in griechische Sphären. Dazu käme zu der enorme spanische Privatverschuldung von 227% des BIP (Vergleich Deutschland: 63%) sowie die Zeitbombe in den Büchern der spanischen Banken vor dem Hintergrund der riesigen Immobilienblase...


[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 18:03 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Check hat leider Text verwurschtelt Online sind "Double_indemnity" und "Schon Vergeben".

Für mich bedeutet das in Sachen Politik und Wirtschaft definitiv Pause für heute, wenn ich verhindern will, dass nur noch nichts sagendes Stückwerk übrig bleibt.... ;-)

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 19:22 Uhr von Rechthaberei
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Dann wären etwa 200 Milliarden Euro zusätzlich: gemeint. Ob Spanien die Jugendarbeitslosigkeitsquote von 40% auch geschönt hat wie unsere Regierung?


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 19:34 Uhr von internetdestroyer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Egal: der deutsche Michel wirds schon richten/zahlen.
Kommentar ansehen
27.02.2012 20:44 Uhr von Aviator2005
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
HAT IRGENDJEMAND ETWAS ANDERES ERWARTET? Ganz ehrlich.... wer hat immer daran geglaubt, dass die Angaben der Euroländer immer rechtens sind???

Griechenland hat von anfang an gelogen.

Spanien, Portugal, Italien und der Rest der EU gibt wahre Zahlen ab???

Diese Dauerverarschung EU geht mir inzwischen echt auf den Sack.

Deutschland hat in der EU den stabilsten und härtesten Teil am Euro. Alle anderen verhalten sich nur wie Darmparasiten.

Ja,ja...... Ohne Euro wären wir nicht Exportweltmeister.....

... Bullshit..... die anderen Länder würden trotzdem bei uns kaufen. Wir sind numal die Besten, was Qualität angeht.

Deshalb müssen die anderen Länder betrügen, denn mehr können die einfach nicht.

Naja... HEUTE gabs dann mal wieder einen neuen Nagel für unseren EURO-Sarg - Griechenland bekommt noch mehr Geld.
Kommentar ansehen
27.02.2012 21:32 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Noch eine aktuelle Hiobsbotschaft aus Spanien: http://www.spiegel.de/...

"In dem nun bekanntgegebenen Ausmaß übertrifft die Neuverschuldung des vergangenen Jahres die schlimmsten Erwartungen."


[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 21:45 Uhr von Bleissy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lach: sach ich doch schon die ganze zeit .... wenn grichenland die handgranate ist ist spanien die atombombe und wartet wenn uns erst frankreich um de ohren fliegt das wird wie nen supervulkan !!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
28.02.2012 01:52 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hihihi ^.^

Würd ja echt gern mal wissen, wie hoch unsere Staatsverschuldung in Wirklichkeit ist. Aber solange wir das Feindbild der bösen, faulen EU-Mitgliedsstaaten schlucken, wird das Ministerium für Propaganda weiterhin gschönte Zahlen raushauen.
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:42 Uhr von verni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was? geschummelt? Oh da müssen wir gleich mal bei uns die Steuern auf 90% heben damit wir denen 2 Billionen schicken können! Schnell! Thats EU!!!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht