27.02.12 12:57 Uhr
 469
 

Taliban vergiften Lebensmittel für NATO-Soldaten in Afghanistan

Die Taliban haben nach eigenen Angaben Lebensmittel vergiftet, die für in Afghanistan stationierte NATO-Soldaten bestimmt sind. Ein afghanischer Koch soll die Lebensmittel vergiftet haben.

Ein ISAF-Sprecher teilte mit, dass "Spuren von Bleichmittel" in Kaffee und Früchten auf einem Stützpunkt in der Provinz Nangarhar entdeckt wurden. Es habe jedoch keine Schäden gegeben.

Die Vergiftung von Lebensmitteln soll eine Reaktion auf die Koran-Verbrennung durch US-Soldaten sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Taliban, NATO, Lebensmittel
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 13:16 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Phosphorsäure Wird zum entölen von Metall und zum polieren von Silber und Kupfer genutzt!

Das haben die bestimmt zur Tarnung mit Ahornsirup und abgestanden Kaffe gestreckt ……
Kommentar ansehen
27.02.2012 13:21 Uhr von architeutes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Am besten: so schnell wie möglich raus aus Afghanistan , dann können
sich die Afghanenselbst mit den Taliban rumschlagen soviel
sie wollen . Oder dessen Herrschaft anerkennen .
Kommentar ansehen
27.02.2012 15:40 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Trick "Brunnen vergiften":

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?