27.02.12 12:45 Uhr
 1.750
 

Formel1: Ferrari beginnt die kommende Saison offenbar planlos

Beobachter der Formel-1-Szene glauben, dass Ferrari keine Ahnung hat, wie das neue Auto funktioniert. Dafür spricht, dass die Ingenieure des Traditions-Teams beim öffentlichen Test den Wagen mit Farbe besprühten, um die Luftströmungen des Fahrzeugs zu untersuchen.

Fernando Alonso und Felipe Massa konnten sich während der Tests im Vergleich zur Konkurrenz nur im Mittelfeld platzieren.

Möglich ist aber auch ein geschickter Bluff seitens Ferrari. Andere Rennställe konnten dagegen schon viel Konstanz zeigen. So schaffte etwa das McLaren-Team bereits 464 Runden im Rahmen der Tests.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Saison, Plan
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 12:53 Uhr von lesender
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die wissen wie ihr Auto funktioniert: Nur vielleicht macht es das einfach nicht so wie die es gern hätten.
Diese Tests mit Farbe um die Luftströmung zu sehen macht jedes Team bei den Tests.
Ob Bluff oder nicht, wie die einzelnen Teams stehen sehen wir in drei Wochen beim ersten Rennen. Alles andere ist reine Spekulation.
Kommentar ansehen
27.02.2012 13:59 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es mag sein das Ferrari nicht da steht, wo sie sein wollten. Von "planlos" würde ich aber nicht sprechen....

Das mit der Farbe ist allgemein üblich, weil man nunmal nur auf der Strecke 100% reale Verhältnisse hat. Eine Kurvenfahrt oder die "dirty air" vom vorausfahrenden lassen sich kaum im Simulator oder Windkanal reproduzieren.

Nichtmal dass sich Alonso und Massa nur im Mittelfeld plaziert haben, würde ich jetzt überbewerten. Eine schnelle Rundenzeit kriegst du nur mit fast leerem Tank und den SuperSoft-Reifen hin. So würde man nicht mal im Qualifying fahren....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?