27.02.12 11:49 Uhr
 431
 

"Bester ausländischer Film"-Oscar: Iran triumphiert in Staatsfernsehen über Israel

Dass die Oscar-Verleihung durchaus politisch werden kann, bewies die gestrige Vergabe für den besten ausländischen Film, den Iran mit dem Beziehungsdrama "A Seperation" gewann.

Zwar hatte Iran den kritischen Film immer kritisiert, doch nun brüstet man sich mit den Oscar-Weihen: Man habe damit Israel und dessen "zionistisches Regime" besiegt, so das iranische Staatsfernsehen.

In der gleichen Kategorie war auch der isralische Film "Footnote" nominiert, der leer ausging. Der siegende iranische Regisseur Asghar Farhadi sagte in seiner Dankesrede, die Iraner seien "ein Volk, das alle Kulturen und Zivilisationen respektiert und Feindseligkeit und Ressentiments verachtet".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Israel, Iran, Oscar, Staatsfernsehen
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm
Nach Einreiseverbot für Sängerin: Wird Russland via Satellit an ESC teilnehmen?
"Der Bachelor": Finalistin wird abserviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 11:59 Uhr von architeutes
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
Paradoxum maximum: "die Iraner seien ein Volk , das alle Kulturen und Zivilisationen
respektiert"
"man habe damit Israel und dessen zionistisches Regiem
besiegt"
so das iranische Staatsfernsehen.
Kommentar ansehen
27.02.2012 23:21 Uhr von Boron2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes: Nicht zwingend. Wenn schon dann gibt es jüdische Kultur, aber bezogen auf den Staat oder den Zionismus gibt es keine Kultur.
Eine Kultur geht immer vom Volk aus, da sie gelebt wird. Ein Staat ist ein totes Konstrukt und kann keine Kultur haben.

[ nachträglich editiert von Boron2011 ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?