27.02.12 11:45 Uhr
 231
 

WikiLeaks will Millionen E-Mails einer US-Firma veröffentlichen

Wikileaks kündigte an, Daten der US-Sicherheitsfirma Stratfor preiszugeben. Es soll sich um fünf Millionen E-Mails handeln, von denen 4.000 das Thema WikiLeaks oder Julian Assange beinhalten. Die E-Mails sollen aus den vergangenen sieben Jahren sein.

Der Gründer der Enthüllungsplattform hält sich nach wie vor in Großbritannien auf. Mit den E-Mails würde der Beweis erbracht, dass Stratfor Informanten rekrutiere und für Rüstungsfirmen und US-Regierungsstellen arbeite.

Bereits im Dezember 2010 wurde die Firma von "Anonymous" gehackt. Damals wurden Namen, E-Mail-Adressen und Passwörter veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Daten, Firma, WikiLeaks, Stratfor
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Muslime retten 44 Christen mit Kopftüchern getarnt vor Islamisten
Schwarzenberg: Vierjähriges Mädchen gerät bei Tauziehspiel unter LKW und stirbt
"Paddington"-Erfinder und Kinderbuchautor Michael Bond mit 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Darmstadt 98 verteilt Dauerkarten an Bedürftige
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?