27.02.12 10:43 Uhr
 372
 

Fußball: Uli Hoeneß rügt die Medien wegen der Hetzjagd auf Arjen Robben

Bayern Boss Uli Hoeneß hat für seinen niederländischen Stürmerstar Arjen Robben Partei ergriffen und die Medien stark kritisiert.

"Die Medien sollten mit dieser Hetzjagd auf den ein oder anderen aufhören", mahnte Hoeneß. Er ist der Meinung, wenn in den vergangenen Wochen nicht soviel Kritik auf den Holländer niedergeprasselt wäre, hätte Robben gegen Schalke einige Tore geschossen.

Uli Hoeneß polterte weiter, dass Robben nun in einigen Spielsituationen den Ball abgespielt hat, statt es selber zu versuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Uli Hoeneß, Arjen Robben, Hetzjagd
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 10:46 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Robbenjagd sollte verboten werden finde ich auch.

Dieser Lederhosen-Manager hat lange gebraucht, sich für ein ehrenwertes Ziel einzusetzen. ;-)
Kommentar ansehen
27.02.2012 12:00 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ich kann den Robben auch nciht mehr ab: wie der sich auf dem Platz verhält ist eines Mannes unwürdig...
Kommentar ansehen
27.02.2012 15:38 Uhr von Subzero1967