27.02.12 09:53 Uhr
 4.139
 

7 GHz mit Intels "Ivy Bridge"-Prozessor erreicht

Sechs Wochen soll es noch dauern, bis die neue Prozessorengeneration "Ivy Bridge" von Intel erscheint. Denoch gibt es schon erste Samples, welche bereits auf Herz und Nieren getestet wurden.

So schaffte man es, den "i7-3770K" mit einem Basistakt von 3,5 GHz mit Hilfe von flüssigem Stickstoff auf sieben GHz zu übertakten. Die "Ivy Bridge"-CPUs zeigen sich generell übertaktungsfreundlicher als ihre "Sandy Bridge"-Vorgänger.

Zu große Vorfreude sollte aber nicht herschen. Flüssiger Stickstoff sollte für den Heimgebrauch nicht genutzt werden. Aber selbst mit normaler Luftkühlung hat die neue Generation viel Potential.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lryko
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Prozessor, CPU, GHz, Sandy Bridge, Ivy Bridge, Übertaktung
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 09:53 Uhr von Lryko
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wirklich viel Mühe braucht sich Intel ja nicht mit den "Ivy Brige" CPU´s geben. Nachdem AMD mit der "Bulldozer" Serie zwar Verkaufstechnisch keinen Flop gebaut hat, wurde man von der Leistung ja ziemlich enttäuscht.

Dennoch hoffe ich dass Ivy Bridge mehr als eine, nur leicht verbesserte, Sandy Bridge ist.
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:11 Uhr von spacekeks007
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Man stelle sich nur mal das potential vor nen 6 kern cpu oder mehr mit jeweils 7 ghz....was da an rechenleistung rauskommt, wenn da noch die restliche hardware 100% kompatibel und mit arbeitet.... huiuiui *sabber wegwisch*
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:22 Uhr von Lryko
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@spacekeks007: Kerne sind nicht gleich Leistung.

Deshalb habe ich auch in meiner "Persönlichen Meinung" geschrieben dass AMD mit seinen Bulldozern enttäuscht hat.

Ein FX-8150 mit 8x 3,6 GHz ist kaum schneller als ein ein i5-2500 mit 4x 3,3 GHz.
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:31 Uhr von Prrrrinz
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
ich seh schon die ganzen kiddies die sich über die 6kerne@ 6,5 ghz freuen, aber ihre Computer mit uralten Festplatten und sonstigem Schrott abwürgen
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:57 Uhr von Pilzsammler
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@Lyrko: Wieso enttäuscht der Bulldozer?
Ist halt nicht für Maximale Frames in COD...

Aber wenn du mal richtiges Multitasking auf nem Linux machste wirste merken wie der abgeht...
Das wofür der Bulldozer gebaut/entwickelt wurde, kann er sehr gut. Sogar besser als die Intels dank den (leider noch nicht so stark benutzten) Befehlen :P
Kommentar ansehen
27.02.2012 11:44 Uhr von Gebirgskraeuter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Graphen: Es wird Zeit für funktionierende Graphentransistoren und eine durchsetzbare Massenproduktion. Wenn es soweit ist dürften wir einen unglaublichen Leistungsschub erleben (Wobei ich ja damit rechne, dass die CPU Hersteller ihre Taktraten langsam anheben um mehr Prozessoren verkaufen zu können ).

Vor kurzem gabs eine aktuelle News zu Graphenhalbleiterei im Elektor Newsletter:

http://www.elektor.de/...
Kommentar ansehen
27.02.2012 13:17 Uhr von grandmasterchef
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bringt doch eh nix wenn die Spiele dafür nicht programmiert wurden. Bei GTA Liberty City sind die Ladezeiten bis man ins Spiel reinkommt trotz 12 GB Ram und 4x3,9 GhZ ewig, wenn man Weitsicht auf volle Stufe gestellt hat...


Serious Sam damals war genau das Gegenteil: Flüssig auf nem Athlon 1800 spielbar. Bunt, überall bewegt sich was, schnell ladend...und flüüüüüüüüüssig :)
Kommentar ansehen
27.02.2012 14:39 Uhr von Prrrrinz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das kommt halt davon: wenn spiele schlecht programmiert, oder noch schlechter von konsolen portiert werden...
Kommentar ansehen
27.02.2012 15:22 Uhr von spacekeks007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lryko: deswegen das wenn alles 100%ig miteinander harmoniert hard und software und kein klappstuhl vor den rechner hockt der den kasten zumüllt mit hello kitty oder wie das heisst dann haben die dinger potential.

vorraussetzung ist aktuelle hard und software und nen halbwegs kluger mensch der sich ein wenig mit der materie auskennt und beschäftigt

evtl brüllen später noch einige das ihr windows xp home premium 32bit auf solchen rechnern mit 64 gb ram oder so nicht zuverlässig läuft und sie ihre 20 jahre alten spiele und software nicht auf den kisten zum laufen bekommen...aber ich schweife ab.

[ nachträglich editiert von spacekeks007 ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 15:34 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
*gähn*: Erinnert mich irgendwie an die alte Aussage von Intel.

"Zukünftige Prozessoren werden Taktraten jenseits der 10 GHz erreichen. Multicoresysteme sind nur eine Modeeerscheinung und nicht zukunftsträchtig."

Nun ist Intel wieder bei fast 7GHz angelangt. Und was bringen die bislang?

Wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, kommt es nicht einzig auf die Hardware, sondern auch auf die Software an! Was nützen einem mehrere Kerne, wenn die Programme nur einen nutzen (können)? Dann ist der eine auf 100% und die Anderen bei müden 5% Leerlauf.
Was nützt eine enorme Taktrate, wenn die Programme so schlecht geschrieben wurden, dass sie langsamer laufen, als ein optimiertes Programm auf einer CPU mit geringerer Taktrate schafft?
uvm.
Kommentar ansehen
27.02.2012 19:39 Uhr von Dave2012
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso ? lässt sich der Sandy schlecht übertakten. Ich fahre mein seit 2 Jahren mit I5 2500k... 4 x 5 GHz , hätte ihn bereits bei 5,7 Ghz ohne Probleme (mit geschlossener Wasserkühlung) . Aber der Stromverbrauch verdoppelt sich dabei, wobei die Leistung gerade mal 700mhz mehr hergibt. das war die Sache nicht Wert. Davon mal abgesehen er macht alles im Schlaf, bekomme ihn nur beim kodieren in 100% Auslastung. Über spiele wie Battle Field 3 lacht die CPU mit 63% Auslastung. Daher zu behaupten das die alte Generation von Sandys sich schlecht übertakten lassen halte ich für totalen Unsinn. Und 7Ghz schön und gut, aber solang das nicht mit Haus mitteln erreichen lässt ist auf dieses Ergebnis geschissen. Den wer hat schon Stickstoff Tonnen weise daheim, mal vom Stromverbrauch abgesehen und die Kosten für Stickstoff , bekommt man geschenkt oder was?. Das ist Blödsinn und nicht der erste CPU der auf die 7Ghz Marke zu geht, AMD hat es sogar mit 8 GHz geschafft...Unbrauchbar den ausnutzen lässt sich das ganze erstens eh nicht und zweitens muss das gesamt parket stimmen. SSD Festplatte, Gutes Mainboard, gute Rams usw

[ nachträglich editiert von Dave2012 ]
Kommentar ansehen
28.02.2012 02:30 Uhr von Dave2012
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry: Seit der Einführung. Genau seit dem er für Öffentlichkeit zu haben ist. ... hoffe du bist jetzt zufrieden... eigentlich sollte dort 1 und nicht 2 stehen
Kommentar ansehen
29.02.2012 13:03 Uhr von erw
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wovon redet ihr eigentlich?! was sollen all die kommentare von wegen 6 mal 7 Ghz und sowas? die übertakten doch immer nur einen kern, oder irre ich mich und habe die letzten generationen immer falsch gelesen?
Kommentar ansehen
29.02.2012 15:30 Uhr von Matze_Inne_Hood
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
like

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?