27.02.12 09:43 Uhr
 853
 

Deutsche Geheimdienste filtern täglich etwa 100.000 E-Mails

Die deutschen Geheimdienste untersuchen täglich etwa 100.000 Datenverbindungen und E-Mails. Die Kommunikation wird dabei mittels Schlagwörtern wie Bombe, Rakete oder Atom gescannt. Im Jahr 2010 betraf dies etwa 37 Millionen Internetverbindungen.

Möglich macht die Datenspionage das Verbrechensbekämpfungsgesetz aus dem Jahr 1994. Dieses erlaubt den deutschen Geheimdiensten, mit dem sogenannten elektronischen Staubsauger jegliche Telekommunikation mittels Schlagwörtern zu filtern und auch zu speichern.

Mit dieser Gesetzesregelung wurde die Trennung zwischen Polizei und Geheimdiensten außer Kraft gesetzt. Das Bundesverfassungsgericht hatte dies akzeptiert, nachdem argumentiert wurde, dass Geheimdienste auf herkömmlichen Weg nicht mehr als 15.000 Telekommunikationen überwachen könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, E-Mail, Überwachung, Geheimdienst, Telekommunikation, Scan
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo: Retro-Konsole SNES Mini soll jetzt schon ausverkauft sein
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen, kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 09:49 Uhr von Neroll
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
Da hätte ich gerne einmal die komplette Liste der Keywords.
Das wird dann meine Signatur bei Mails.

Und wenn mal irgendwas ist, bitte ich den BND einfach um die Rückspielung meines Backups.

Staatlich geförderte Cloud sozusagen *g*
Kommentar ansehen
27.02.2012 09:54 Uhr von Cosmopolitana
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Und die ganzen Schafe sagen im Chor, "Achsooo? Ja, naja, is doch nicht so schlimm.Bööölk"

Weitermachen. Das ist genau der richtige Weg....
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:29 Uhr von usambara
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
die Stasi-Brieföffner bekamen allesamt nach der Wende eine mehrstellige Geldstrafe (Postgeheimnis). Anders herum (für das öffnen Millionen von Briefen aus der DDR) ging der BND straffrei aus.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:34 Uhr von Clemens1991
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
haha: Ich war gestern auf einer Feier.... man die war echt BOMBE!
Viele meiner Kumpels waren dort, besonders der Steffen, der war soooo besoffen und ist abgegangen wie eine RAKETE! :P
Wenn seine Freundin heute die Fotos sieht, wird sie ihn in seine Atome zerlegen! xD

_____

Diese Email würde gleich 3 Codewörter enthalten und überprüft werden??? lol


Edit: Oh es hat gerade an der Tür geklingelt... hmm... wer das wohl skfja ji fjaikfjaij klbn

[ nachträglich editiert von Clemens1991 ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:35 Uhr von smart1985
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch: ein Alter Hut.

Die Liste der Schlagwörter hätt ich dennoch gerne :D
Dann werden es plötzlich 1.000.000 am Tag :P

Fangen wir an ... Bombe ... Bahnhof ... Samstag ... Islam ... Christen ... Backpulver ...
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:40 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
365 x 100.000 = ~ 37 Mio. Ergo ist die News doppelt.

Siehe: http://www.shortnews.de/...

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 11:34 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann werd ich jetzt mal schauen, dass ich in meinen Newslettern ab sofort immer diese Wörter unterbring...
Kommentar ansehen
27.02.2012 12:01 Uhr von Dreamwalker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage: mich an welchen Knotenpunkten die sitzen um den Datenverkehr zu filtern. Ich arbeite selbst bei einem grossen ISP und mir ist nicht bekannt, dass irgendwo Staats-fuzzis sitzen bzw. auf unseren Mailserver oder primären Nameservern
eingeklinkt sind.
Kommentar ansehen
27.02.2012 12:45 Uhr von grandmasterchef
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Katze ist aus dem Sack und echte Terroristen benutzen bestimmt keine Emails á la "Die bombe kommt morgen früh bei autobahnrasthof oelde um 10 uhr an" ^^
Kommentar ansehen
28.02.2012 01:41 Uhr von muhkuh27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau man schreibt sich e-mails um sich über die Entwicklung seiner atombombe auszutauschen..
Kommentar ansehen
15.03.2012 13:27 Uhr von Zephram
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Minipet: genau *gg* was bombe nr.20 wohl dazu sagt ? :D

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Neuneinhalb Jahre Haft für brutalen Gesichtsverstümmeler aus Eritrea
Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?