27.02.12 07:29 Uhr
 665
 

Athens Zögern gibt griechischen Steuerschuldnern in der Schweiz Vorsprung

Schon vergangenes Jahr bot Bern den klammen griechischen Finanzbehörden Hilfen an, um Steuerflüchtlinge in der Schweiz zur Kasse zu bitten. So bot das Alpenland etwa im Rahmen der neuen "Weißgeldstrategie" Athen die Ausarbeitung eines neuen Steuerabkommens nach dem Vorbild Deutschlands und Großbritanniens an.

Vor dem Hintergrund der schwelenden Finanzmisere des Mittelmeerstaates zeigten sich die Eidgenossen um so mehr über das Zögern Athens verwundert. Eine mögliche Interpretation des Desinteresses ist der Mangel an griechischen Fachkräften zur Ausarbeitung neuer Regularien.

Ein Vorschlag von Staatssekretär Hans Bernhard Beus aus dem Bundesfinanzministerium sieht die Aufstockung fehlenden Fachpersonals in Athen durch 160 freiwillige deutsche Steuerbeamte vor. Doch längst, so bemerkt das Handelsblatt, sei das Schweizer Auslandskapital dabei, die Steueroasen zu wechseln - etwa nach Singapur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Baron-Muenchhausen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Griechenland, Steuer, Schulden, Vorsprung, Zögern
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Grünen-Politiker: "Angela Merkel hat die Heuchelei zur Kunstform gemacht"
Österreich: Querschnittsgelähmte Sportlerin Kira Grünberg kandidiert für ÖVP

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 07:29 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Apropos "Weißgeldstrategie: Peer Steinbrück kritisierte das Steuerabkommen Schweiz-Deutschland im Sept. 2011 in der ZEIT massiv und nannte den Deal – mehr eine Steuerbefreiung - das Papier nicht wert, auf das es gedruckt ist. Zitat: "Das (Abkommen) dürfte diese Gemeinde nicht nur mit einer Champagnerlage zu feiern wissen". Sehr zu empfehlender Bericht, indem Steinbrück die nachträgliche und künftige Absolution für Steuersünder genau erklärt: http://is.gd/...
Kommentar ansehen
27.02.2012 09:49 Uhr von jaycee78
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Toll! Jetzt geht das Geld nach Singapur. Das Christentum schafft sich ab. Die Moslems in Fernost freuen sich.
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:31 Uhr von smart1985
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaycee78: Was hat das Thema mit Religion zu tuen ?
Du bist doch ein Narr -.-

Zur News,
Griechenland möchte doch Ihre eigene Elite nicht verärgern bis deren Geld in Sicherheit ist.
Danach können Sie eine Währungsreform durchbringen und Tata Schuldenfrei --- auf die nächsten 20 Jahre

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?