27.02.12 07:26 Uhr
 332
 

"Sipri-Liste": 2010 machten Konzerne 411,1 Milliarden US-Dollar Umsatz mit Waffen

Das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri teilte mit, dass die 100 größten Rüstungskonzerne im vergangenen Jahr einen Umsatz von 411,1 Milliarden Dollar erwirtschaftet haben. Abnehmer sind hauptsächlich Regierungen.

Von diesen 100 Rüstungskonzernen haben 44 ihren Sitz in den USA. Auf sie fallen allein 60 Prozent der Umsätze. Es folgen 30 Unternehmen in Westeuropa und acht in Russland. Zuverlässige Zahlen aus China lagen nicht vor.

In Deutschland liegt Rheinmetall mit Umsätzen von 2,7 Milliarden Dollar auf Platz 31 der Sipri-Liste. Es folgen ThyssenKrupp (Platz 56) und Diehl (Platz 63).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Waffe, Liste, Konzern, 2010, Rüstung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 07:26 Uhr von Klopfholz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was für eine gewaltige Summe! 411,1 Milliarden Dollar! Schon die Hälfte würde wohl ausreichen um alle Menschen auf der Erde satt zu machen.
Kommentar ansehen
27.02.2012 16:12 Uhr von The Roadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Umsatz ist nicht gleich Gewinn ABER: ich denke dennoch, sollte deine Aussage stimmen, was das satt-machen angeht, wuerde die Haelfte noch immer als Gewinn uebrig bleiben und es wuerde funktionieren.


[ nachträglich editiert von The Roadrunner ]
Kommentar ansehen
07.03.2012 08:18 Uhr von bigX67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und dann gibt es hier leute, die einem erzählen wollen, dass ohne kriege unsere kultur und der technologische fortschritt gefährdet wären.

dabei wird hier nur ein wahnsinniges geschäft betrieben. auf unser aller rücken. wobei wir hier bisher noch relatives glück haben, im gegensatz zu ärmeren ländern.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident