27.02.12 06:43 Uhr
 250
 

Neonazi-Terror: Zentralrat der Juden mahnt verstärkte Anstrengungen gegen rechts an

Anlässlich der Gedenkfeier im Bundestag bezüglich der Neonazi-Mordserie gegen Migranten stellt Dieter Graumann, seines Zeichens Präsident des Zentralrats der Juden, eine Forderung auf. Er möchte "ein Verbot der NPD".

Außerdem nimmt Graumann auch Burschenschaften ins Visier. Rechtsextreme Verbindungen sollen demnach auch bekämpft werden.

Von der Gedenkfeier erwartet er darüber hinaus sie solle "mehr sein als ein Zeichen der Solidarität und Anteilnahme", nämlich ein Bekenntnis zum Kampf gegen rechts.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Verbot, NPD, Neonazi, Forderung, Zentralrat der Juden
Quelle: www.domradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen
Zentralrat der Juden übt Kritik an AfD wegen Antisemitismusprüfung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2012 07:07 Uhr von kloetenpony
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
Und ich mahne: hiermit verstärkt den enormen und seit Jahren andauernden kriminal- brutal extreme Terror seitens ausländischer "Fachkräfte" an....
Kommentar ansehen
27.02.2012 07:14 Uhr von CoffeMaker
 
+18 | -5
 
ANZEIGEN
Ums mal kurz in der Gutmenschensprache zu formulieren die man zu hören bekommt wenn gewisse Probleme mit gewissen Volksgruppen vorgebracht werden : Wenn es ihnen nicht passt dann ziehn sie doch woanders hin!
Kommentar ansehen
27.02.2012 08:58 Uhr von derzyniker
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch: Doch, fordern in Deutschland IST SCHON!!einself!

Die versuchen ja sogar sehr aktiv in Ihrer Heimat für Recht und Gerechtigkeit zu sorgen... Die Heimat ist hier, das ist nämlich der Zentralrat der Juden IN DEUTSCHLAND.

So sehr mich dieser Verein manchmal mit seinen wirren Forderungen ankotzt, er gehört zu Deutschland. Er vertritt die Interessen deutscher Juden, genauso wie der Zentralrat der Muslime in Deutschland die Interessen deutscher Moslems vertritt.

Dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken kreidet doch auch niemand an, das in Südamerika regelmäßig der Exorzismus durchgeführt wird, oder?

Das sind Interessensverbände religiöser Gruppen in Deutschland, die Zustände in anderen Ländern sind doch da völlig uninteressant.

Israel ist übrigens auch nicht "deren Heimat", man könnte genauso die USA als "deren Heimat" bezeichnen nur weil dort heute viele Juden leben.
Wenn man so rechnet war Mitteleuropa sehr lange "deren Heimat"... Wieso das nicht mehr so ist solltest Du mitbekommen haben, oder?
Und genau das ist der Knackpunkt... jede Bevölkerungsgruppe der so ein Unrecht widerfahren ist würde über Generationen dafür kämpfen das es nicht in Vergessenheit gerät. Denk mal drüber nach.

Achja und @Helldriver: Du bist ein sehr, sehr armes Bürschchen...
Kommentar ansehen
27.02.2012 23:16 Uhr von BRILLOCK2003
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Juden mahnt verstärkte Anstrengungen gegen rechts an.

Na,dem will ich doch gerne folgen...............

Was würdet ihr dazu sagen, wenn es ein Gesetz gibt, welches Ehepaare nicht erlaubt in einem bestimmten Land zusammenzuleben, was aber nur für eine bestimmte Nationalität und Rasse gilt. Würdet ihr sagen, das ist unerhöhrt und auch noch obendrein rassistisch? Gibt es denn so etwas überhaupt?


[edit]
Kommentar ansehen
28.02.2012 12:11 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zentralrat der Juden IN DEUTSCHLAND. ich dachte die wären inzwischen alle eingemeindet worden Geld genug haben sie ja schon abgestaubt,
Zentralrat der Juden IN DEUTSCHLAND.
warum eröffnen die Christen , Moslems , Jehovas Zeugen und wie sie alle heißen keinen Zentralrat.
scheint ein gutes Geschäft zu sein und eine so langlebige Geldquelle .
Kommentar ansehen
28.02.2012 16:00 Uhr von BRILLOCK2003
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hey minus-Drücker,die Wahrheit tut Weh,was??.......und will man auch nicht sehen.Ja,Ja so kennt man euch..................
Kommentar ansehen
13.03.2012 07:17 Uhr von BRILLOCK2003
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und warum? bekomme ich für meinen Beitrag,am 12.3.eine Mail von Short News..............................

Dein Kommentar mit dem Titel ´Zentralrat der Juden mahnt.......´ musste von uns editiert werden, da er gegen unsere Nettiquette/AGB verstößt

Ich habe nur die Wahrheit gesagt,nichts anderes,das ist nicht meine Wahrheit.und ich habe auch niemanden Beleidigt oder so.Aber dennoch bleibt es die Wahrheit,oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden bezeichnet Erfolg der AfD als Armutszeugnis für Deutschland
Zentralrat der Juden: Angst vor Antisemitismus wegen hoher Flüchtlingszahlen
Zentralrat der Juden übt Kritik an AfD wegen Antisemitismusprüfung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?