26.02.12 19:38 Uhr
 1.464
 

Schweden: Im Jahr 1712 gab es noch den 30. Februar

Im Jahr 1712 gab es in Schweden den 30. Februar. Die Schweden führten diesen Tag ein, weil sie Angst um ihre Lebenszeit hatten. Ausschlaggebend war, dass es im damals aktuellen Julianischen Kalender einen Fehler gab, so der Physiker Heinrich Hemme in Aachen.

Zuvor war der bessere Gregorianische Kalender von Papst Gregor XIII. eingeführt worden. Dabei wären zehn Tage weggefallen.

König Karl XII. erkannte die Angst seiner Untertanen und führte 1711 wieder den Julianischen Kalender ein. Da diese Änderung nicht mit der Zeitrechnung übereinstimmte wurde dann der 30. Februar eingefügt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jahr, Zahl, Schweden, Februar, Kalender
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt