26.02.12 18:59 Uhr
 183
 

Geseke (Kreis Soest): Explosion einer Gasflasche - zwei Verletzte

Eine 33-jährige Frau bemerkte den Brand eines Gasheizgerätes, mit dem sie ihre Wohnung heizte. Ein herbeigerufener Freund konnte den Brand nicht löschen und stellte die Flasche auf den Balkon, wobei er sich leichte Verbrennungen zuzog.

Am heutigen Sonntag um 13:25 Uhr wurde die Feuerwehr gerufen, doch schon während der Anfahrt explodierte die Flasche, deren Teile bis zu 100 Meter weit flogen.

Die Wohnung der Frau wurde stark beschädigt und auch im Umkreis gingen Fensterscheiben zu Bruch. Sie hatte sich zusammen mit ihrem Freund ins Treppenhaus zurückgezogen und wurden daher nur leicht verletzt. Der Schaden wird auf bis zu 50.000 Euro beziffert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aminosaeure
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Explosion, Kreis, Soest, Gasflasche
Quelle: www.come-on.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 18:59 Uhr von aminosaeure
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann nicht verstehen, wieso nicht gleich die Feuerwehr gerufen worden ist, die Telefonnummer ist allgemein bekannt.
Glücklicherweise stand die Flasche schon außerhalb der Wohnung und die Personen hatten sich zurückgezogen.
Kommentar ansehen
27.02.2012 03:16 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
deshalb sollte es vorgeschrieben werden geeignete feuerlöschgeräte in der wohnung leicht zugänglich vorzuhalten. hoffentlich ist sie gut versichert, sonst könnte es eine teuere sache werden.

ganz klares fehlverhalten der frau, denn in solch einem fall ruft man fachleute (feuerwehr) und nicht eine schlafzimmerbekanntschaft an.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?