26.02.12 15:00 Uhr
 314
 

"Soulfly"-Frontmann Max Cavalera erlitt eine Gesichtslähmung

Max Cavalera, Frontmann der Band "Soulfly", hatte die Befürchtung, dass eine morgens im Gesicht festgestellte Lähmung ein Schlaganfall sein könnte. Allerdings stellte sich heraus, dass es sich lediglich um eine Nervenfehlfunktion handelte.

Der Musiker wird wohl in näherer Zukunft wieder vollkommen gesundet sein. Max beschrieb: "Ich wachte eines Morgens auf, nachdem ich aus Australien heimgekehrt war. Der ganze Raum drehte sich. Ich sprach meine Frau Gloria an, was los sei. Sie sagte: ‘Dein Gesicht sieht schräg aus’".

Dann stellte er fest, dass er sein Gesicht nicht mehr bewegen konnte. Er glaubte, einen Schlaganfall erlitten zu haben und fuhr sofort in ein Krankenhaus, wo sich dann die Nervenfehlfunktion, eine Fazialislähmung, herausstellte.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Verdacht, Gesicht, Schlaganfall, Lähmung, Soulfly
Quelle: www.metal-hammer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Menschliche Barbie: Paris Herms im knappen Weihnachtsoutfit
Dwayne "The Rock" Johnson kündigt an, 2024 US-Präsident werden zu wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 15:00 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wollen wir hoffen, dass es ihm bald wieder gut geht und die Lähmung spurlos verschwindet. Gute Besserung von hier aus.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?