26.02.12 14:06 Uhr
 195
 

Iran: Religiöse Minderheit der Bahai lebt immer mehr in Angst

Die religiösen Minderheiten im Iran sehen sich immer größer werdendem Druck ausgesetzt. Dies merkt vor allen Dingen die seit 1983 verbotene Gemeinschaft der Bahai. Seit deren Verbot und der islamistischen Revolution sind insgesamt 200 Anhänger der Gemeinschaft hingerichtet worden.

Der Iran hat jedoch in seiner Verfassung einen Schutz für religiöse Minderheiten verankert. Im iranischen Parlament finden sich neben Moslems auch ein Jude, drei Christen und ein Zoroastrier.

Allerdings ist der Schutz der Minderheiten begrenzt. Man darf seine Religion ausüben, aber kein iranischer Staatsbeamter werden. Die 300.000 im Iran lebenden Bahai allerdings gelten als "vom Glauben abgefallen". Das gesamte Führungsgremium ist inhaftiert, dazu 97 weitere Mitglieder der Gemeinschaft.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Angst, Religion, Verfolgung, Minderheit
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 14:06 Uhr von Borgir
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Bahai sind eine islamistisch geprägte Religionsgemeinschaft. Mehr dazu gibt es im Netz zu finden.
Kommentar ansehen
26.02.2012 15:47 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kenne einige Bahai die vor der Verfolgung und dem Putsch schon in den 70er Jahren aus dem Iran geflohen sind, ich habe kaum so gebildete, friedliebende und freundliche Menschen getroffen. Dies mit dem Kommentar :"Die Bahai sind eine islamistisch geprägte Religionsgemeinschaft." wird dem nicht gerecht.

Wer mehr wissen möchte:
http://de.wikipedia.org/...
http://www.bahai.de/

[ nachträglich editiert von CrazyCatD ]
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:06 Uhr von architeutes
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In einer Diktatur sind es immer die Minderheiten denen
Gewalt zugefügt wird. In diesen Falle sogar der Tod.
Kommentar ansehen
15.06.2012 09:38 Uhr von str8fromthaNebula
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
architeutes: stimmt nicht, beste beispiel is jetz wieder syrien

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?