26.02.12 13:03 Uhr
 4.193
 

"Ich bin nur eine Frau": Fahrerin setzte Auto beim Wenden fest

Viel Pech hatte eine 23-jährige Autofahrerin beim Wenden ihres Fahrzeuges in der Innenstadt von Augsburg. Durch das ungeschickte Wendemanöver war sie mit ihrem Auto stecken geblieben.

Die junge Dame hatte zunächst einen Bordstein gerammt und war dann an einem Baumstumpf hängen geblieben. Die Räder ihres Wagens hingen nach dem kuriosen Manöver schließlich in der Luft.

Mit den Worten "Ich bin nicht betrunken, ich bin nur eine Frau" bat sie anschließend Polizeibeamte um Hilfe.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Polizei, Auto, Augsburg, Wende, Manöver
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 13:40 Uhr von blz
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Aber wehe: es geht um den Job! Da ist nichts mit "ich bin nur eine Frau". Rosinenpicken, das geht mir auf den Wecker.
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:50 Uhr von Ernst_Spielman
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
meine ausrede ist: meine ausrede ist: ich bin arm und komme aus dem osten.

funktioniert relativ häufig.
Kommentar ansehen
26.02.2012 15:10 Uhr von Sandkastenrebell
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Bevor ich mich mit einer Aussage dieser Art selbst als naturdumm darstelle und hoffe, daraus einen Vorteil zu erschleichen ertrage ich die angebrachte Strafe lieber mit zähneknirschender Würde und sehe zu, es nächstes Mal besser zu machen.

Ist natürlich eine traumhafte Art und Weise für jene, die keinen Bock haben, ihr Können oder Verhalten zu verbessern.

Nur Peinlich. Ich verstehe nicht, wie Leute auf so eine erbärmliche Kokettiererei hereinfallen.
Kommentar ansehen
26.02.2012 15:51 Uhr von Katü
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Allein für den Satz: hätte ihr die doppelte Strafe gebührt.

Siehe

http://www.rp-online.de/...

"Für seine Untersuchung filmte der britische Betreiber NCP auf 700 seiner Parkplätze einen Monat lang rund 2500 Fahrer, wie sie ihr Auto in eine freie Lücke manövrierten. " cut

"Zudem schafft es jede zweite Frau, ihr Fahrzeug genau in die Mitte der freien Lücke zu stellen - während das nur bei jedem vierten Mann klappt. Auch das Rückwärtsparken ist der Studie zufolge für mehr Frauen ein Leichtes als für Männer. "
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:13 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sandkastenrebell: "Nur Peinlich. Ich verstehe nicht, wie Leute auf so eine erbärmliche Kokettiererei hereinfallen."

Kerle stehen darauf zu beschützen ;) Wobei ich selber wohl eher gelacht hätte.
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:27 Uhr von cpt. spaulding
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ eternal waltz: "GLIMPFIG"?? das ist kein tippfehler sondern pure dummheit.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?