26.02.12 12:30 Uhr
 1.983
 

England: Selbst ernannte "Moscheenjäger" gehen juristisch gegen Moscheen vor - bisher alle Klagen gewonnen

Ein Erbe von Großbritanniens Kolonialzeit ist unter anderem die große Anzahl von Migranten, die nun in dem ehemaligen Mutterland sesshaft geworden sind. Gegen eine Gruppe von Einwanderern, die Muslime, macht jetzt eine Vereinigung von Juristen mobil.

Diese nennt sich "Mosquebusters", was zu deutsch "Moscheenjäger" bedeutet. Die Gruppe versucht über die Judikative Moscheenbauten überall im ganzen Land aufzuhalten.

So klagen die Anwälte zum Beispiel gegen eine zu geringe Anzahl von Parkplätzen oder andere Kleinigkeiten, so dass die Baugenehmigungen für die Gotteshäuser entzogen werden. Diese Masche scheint recht erfolgreich, so dass bisher allen zehn Klagen der "Moscheenjäger" stattgegeben wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Moschee, Jäger, Muslime
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 12:40 Uhr von radical_west
 
+72 | -23
 
ANZEIGEN
Sehr gute Aktion! Leider reagieren die Engländer reichlich spät!

Kein Fußbreit den Islamisten!
Kommentar ansehen
26.02.2012 12:55 Uhr von Beach.Boy
 
+13 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:02 Uhr von radical_west
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
HAHA, Beach Boy: sehr guter Witz! In der gesamten muslimischen Welt HERRSCHT Unterdrückung! Gegen die wenigen verbliebenen Kirchen und Christengemeinden aus der vorislamischen Zeit WIRD massiv vorgegangen. Und zwar nicht juristisch, sondern mit nackter GEWALT!
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:09 Uhr von Beach.Boy
 
+4 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:09 Uhr von malhier-malda
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
^^ Das die sich echt "Moscheenjäger" nennen finde ich doch etwas extrem...
Und das was sie machen kann man zwiespältig betrachten.
Einerseits braucht man wirklich nicht überall Gotteshäuser.
Andererseits führt diese "gegen bau aller Moscheen" einstellung doch nur dazu, dass wir hier in Europa langsam aber sicher die einstellung bekommen, wie die in Saudi-Arabien z.B. gegen die Christen.
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:11 Uhr von poseidon17
 
+32 | -7
 
ANZEIGEN
@ Beach.Boy: "Dir ist schon klar, dass in den meisten muslimischen Ländern keine Scharia gibt?"

Na, ist wieder mal Märchenstunde?

"Seit der Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam 1990 soll die Scharia wieder Basis der Gesetzgebung in allen islamischen Ländern sein, wobei es unter Scharia verschiedene regionale Formen gibt und die praktische Umsetzung sehr unterschiedlich ist. In Tunesien beschränkt sich die Umsetzung nur auf das Zivilrecht, in Saudi-Arabien und Sudan hingegen kommt sie vollständig zur Geltung.

In Saudi-Arabien, im Sudan, im Iran, in Somalia und Teilen Pakistans (Stammesgebiete unter Bundesverwaltung) gilt die Scharia so gut wie uneingeschränkt. In Ägypten, Jordanien, Indonesien, Marokko und vielen weiteren Staaten wird die Scharia teilweise praktiziert, etwa das Verbot der Heirat einer Muslimin mit einem Nichtmuslim oder die Erlaubnis zur Polygynie nach islamischen Regeln. Allerdings sieht in vielen Staaten die soziale Realität in Teilen der Gesellschaft so aus, dass die Scharia weiterhin in den meisten Bereichen Geltung hat. So existiert etwa die offiziell nicht anerkannte Polygynie in der Türkei in ländlichen Gebieten und wird regelmäßig amnestiert. In manchen Staaten gibt es neben einer auf der Scharia basierten Rechtsprechung für Muslime auch eine säkulare Rechtsprechung für Nichtmuslime (z. B. in Nigeria)."

http://de.wikipedia.org/...

Du hast keinen Schimmer von deinem eigenen Kulturkreis. Also laber keinen Müll.

^^
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:49 Uhr von Beach.Boy
 
+1 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:58 Uhr von Beach.Boy
 
+1 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:07 Uhr von iarutruk
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@radicalwest kein fußbreit den islamist ist zu hart !!

es sollte heißen -- kein fußbreit den islamisten in fremden ländern --

@beachboy ja, du hast was verpasst. denn muslime und islamisten sind ein und das selbe. informiere dich, bevor du etwas anzweifelst. muslime und islamisten haben den gleiche gott, haben den gleichen koran. nur die fundamentalisten leben exakt nach dem ursprünglichen koran, der nicht mehr in die heutige zeit passt.

@beachboy, o hat du bitte die zahlen hergenommen, dass in islamistischen ländern mehr christen leben als islamisten in europa? ich bitte um deine quelle.
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:07 Uhr von Ernst_Spielman
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
wer feinde hat braucht keine freunde: die sollen nur so weiter machen. dan läst der nächste aufstand nicht lange auf sich warten
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:07 Uhr von poseidon17
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
Rede: kein Blech. Du hast behauptet, in den meisten islamischen Ländern gäbe es die Scharia nicht. Und das ist Schwachsinn pur.

Aber gut, kennen wir ja zur Genüge. Zu deinen Beispielen Türkei und Indonesien, in denen Christen ja angeblich paradiesische Zustände vorfinden:

Fangen wir mal mit der Türkei an:

"Die Türkei, die sich als laizistischer Staat versteht, erkennt Christengemeinden nicht als Körperschaft des öffentlichen Rechts an und verbietet ihnen die Rechte einer Vereinigung (Besitz von Bankkonten oder Immobilien) und die Ausbildung von Priestern. Die vor allem orthodoxen und katholischen Christen in der Türkei leben mit regelmäßigen, auch körperlichen, Angriffen.[24]"

http://de.wikipedia.org/...

Eieiei, regelmäßige Angriffe auf Christen, na sowas. Priester ausbilden ist auch verboten, wie nett und tolerant.

Indonesien:

"Auf den Molukken-Inseln im indonesischen Archipel tobt seit Anfang 1999 ein brutaler Bürgerkrieg zwischen Muslimen und Christen, der bereits mehr als 4.000 Todesopfer gefordert hat. Im Mai diesen Jahres trafen auf den Gewürzinseln (wie die Molukken auch genannt werden) 2.000 Kämpfer der radikal-islamischen Miliz "Laskar Jihad" (Jihad = "Heiliger Krieg") ein und griffen seither mehrere christliche Siedlungen an, ermordeten die Bewohner und brannten die Kirchen nieder. Die indonesischen Sicherheitskräfte scheinen nicht willens, die Eskalation der Gewalt zu stoppen."

http://www.gfbv.de/...

Wie friedlich, harmonisch und tolerant.

Auch nett zum Thema:

"Die Verfolgung der Christen in Indonesien von 2002–2007"

http://www.bucer.eu/...

Wenn die Christen schon in den von dir genannten "moderaten" Ländern Indonesien und Türkei die - nennen wir es mal nicht grade freundliche Behandlung - erfahren, wie sieht es denn dann erst in weniger "moderaten" Ländern aus?
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:28 Uhr von Beach.Boy
 
+0 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:41 Uhr von Beach.Boy
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 17:44 Uhr von Beach.Boy
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 22:47 Uhr von Beach.Boy
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2012 10:25 Uhr von Seridur
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
immerhin: ist es eine friedliche art des protestes, auch wenn die feinen herrschaften mit dem aeusserst unnoetig provokanten namen und ihrer praesenz bei nationalistischen aufmaerschen ihre gesinnung recht offensichtlich kundtun.
gb ist noch ueberrannter und "toleranter" als D bei solchen kultur-religioesem schwachsinn wie moscheenbauten und ich verstehe, dass die meisten leute keine moschee nebenan haben moechten (ich auch nicht). allerdings sind rechtsgesinnte gruppierungen auch nicht viel besser und haben prinzipiell gegen alle eingewanderten was, egal ob nun muslimisch, deutsch oder osteuropaeisch und wenn ihr denkt die wuerden sich auch nur einen deut besser verhalten wenn ihr eure deutsche pommesbude aufbauen wolltet werdet ihr euch wundern.
Kommentar ansehen
27.02.2012 11:04 Uhr von catchmeifyoucan
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
kocht ihr wieder euer braunes Süppchen?
Kommentar ansehen
27.02.2012 14:02 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sehr gute aktion. diese sollte man aber nicht nur bei moscheen tun, sondern auch bei kirchen, synagogen und hindu-tempeln. KEIN gotteshaus darf mehr errichtet werden! egal welches und egal wo. hier muss einfach konsequent gehandelt werden, auch bei uns in deutschland. aber mit einer regierung voller jammerlappen und marionetten wird sowas leider nicht passieren. es müsste einfach von seiten des staates ein generelles verbot von öffentlicher religionsausübung erlassen werden und in den schulen müsste ein pflichtfach eingeführt werden, welches den kindern objektiv erklärt was religionen bedeuten und was für schaden und unheil sie im laufe der jahrhunderte angerichtet haben und noch immer anrichten. in der bevölkerung muss eine grundlegende intoleranz gegenüber JEDER der großen religionen aufgebaut werden, damit so etwas nie wieder zugelassen wird. ausgenommen sind naturreligionen. diese dürfen auch weiter ausgeübt werden, da von diesen nie etwas negatives ausging und sie deshalb keine gefahr darstellen.

für die zukunft der menschheit, ist die weltweite zerschlagung der religionen von essentieller wichtigkeit. bevor dies nicht passiert ist, wird es auch kein utopia geben.
Kommentar ansehen
27.02.2012 15:17 Uhr von sooma
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Lasst euch doch nicht provozieren Konstantin... äh... Beach.Boy - Mitglied seit: 14.02.2012

Nachtigall, ik hör Dir trapsen... ^^
Kommentar ansehen
27.02.2012 15:54 Uhr von vuk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Quelle: "ein anderes Mal scheitert der Antrag eben an den Toilettenbestimmungen." Und deswegen sollen keine Moscheen mehr gebaut werden in England?? Sehr naiv...
Kommentar ansehen
27.02.2012 16:26 Uhr von catchmeifyoucan
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ihr: könnt es einfach nicht sehen wenn etwas anders ist als Ihr. Dann kommt da so ein Poseidon hergelaufen und macht einen auf tolerant dabei ist er kackbraun!
Kommentar ansehen
27.02.2012 16:35 Uhr von irykinguri
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
religion ist schwul: und die mosquebusters faschisten da sie nur gegen muslime vorgehen

[ nachträglich editiert von irykinguri ]
Kommentar ansehen
27.02.2012 19:36 Uhr von poseidon17
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ catchmeifyoucan: "Ihr könnt es einfach nicht sehen wenn etwas anders ist als Ihr. Dann kommt da so ein Poseidon hergelaufen und macht einen auf tolerant dabei ist er kackbraun!"

So ich bin also kackbraun. Na wenn du das behauptest, kannst du das ja sicherlich auch belegen. Sei doch bitte so gut und belege deine Aussage, so dass alle User diesen Beweis lesen können.

Falls du das nicht kannst, muss ich dich immer und überall wo ich auf sn auf dich treffe einen miesen Lügner nennen, und das möchtest du doch wohl nicht, oder?

Ich warte gespannt.
Kommentar ansehen
28.02.2012 08:15 Uhr von catchmeifyoucan
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Poseidon: Du kannst mich nennen wie Du willst!
Wenn man sich deine meist dummen hetzerischen Kommentare durchliest, wird man sehr schnell feststellen können wie Du in Wirklichkeit bist.
Kommentar ansehen
28.02.2012 13:18 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Mann: Neuer Name, aber die alten, üblichen Verdrehungen der Tatsachen....

Und jedesmal aufs neue die selben alten ausgelutschten "Argumente"...dass er aber gleich gar nichts dazulernt...!?

So, ich geh jetzt an den Strand....;-)

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Haus von Inzesttäter Josef Fritzl verkauft
Forschung: Sicherheitsdaten lassen sich erraten
Clickbait-Falle Huffingtonpost


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?