26.02.12 12:27 Uhr
 270
 

Asthma kann auch durch einen Heuschnupfen ausgelöst werden

Wenn bei Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, nicht nur die Augen jucken und die Nase läuft, sondern der Heuschnupfen auch von einem starken Reizhusten begleitet wird, sollen diese sofort einen Arzt aufsuchen.

Nach Angaben der Landesapothekerkammer Hessen in Frankfurt am Main sollte ebenfalls ein Arzt so schnell wie möglich aufgesucht werden, wenn der Heuschnupfen das erste Mal auftritt.

Die Gefahr ist in beiden Fällen sehr groß, dass dadurch eine chronische Atemwegserkrankung, wie zum Beispiel Asthma, entsteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Asthma, Apotheker, Heuschnupfen
Quelle: www.onmeda.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 12:56 Uhr von svhelden
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist daran neu? "Asthma kann auch durch einen Heuschnupfen ausgelöst werden" - das weiß man doch seit Jahrzehnten.

[ nachträglich editiert von svhelden ]
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:43 Uhr von Titulowski
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn: Forscher sollen auch herausgefunden haben, dass die Erde keine Scheibe ist.
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:59 Uhr von AdiSimpson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alf: war nur eine puppe !