26.02.12 11:36 Uhr
 2.054
 

Griechenland: Deutsches Volk will keine weiteren Hilfen für Griechenland

Nach einer Umfrage des Emnid-Instituts sind 62 Prozent der Deutschen gegen das Hilfspaket für Griechenland in Höhe von 130 Milliarden Euro, über dessen Auszahlung am Montag abschließend im Bundestag abgestimmt wird.

Die große Mehrheit von beinahe zwei Dritteln der Deutschen ist der Ansicht, dass es sowieso zu spät ist, Griechenland noch zu retten.

Im Bundestag gibt es auch unter SPD und Grünen allgemeine Zustimmung zu dem Rettungspaket, deshalb ist die Umsetzung wahrscheinlich. Auch der BDI hält es für die Pflicht Deutschlands, Griechenland noch eine Chance zu geben. Politiker von CDU und CSU verlangen indes ein größeres Mitspracherecht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaycee78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Griechenland, Hilfe, Volk
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 11:36 Uhr von jaycee78
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses Geld könnte man sehr viel sinnvoller investieren. Europa verschuldet sich weiter, um einem hoffnungslos verschuldeten Land eine weitere sinnlose Gnadenfrist zu ermöglichen.
Kommentar ansehen
26.02.2012 12:27 Uhr von Lauraliie
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
hach: ich bin dieses Thema langsam leid^^

Wenn wir wollen, dass die Griechen pleite gehen, sind wir Nazis, wenn wir das Gegenteil wollen, sind wir auch Nazis. Es wurde unsere Flagge verbrannt, unsere Kanzlerin aufs Übelste beleidigt, nichts großartig gegen die Steuerhinterziehungen getan etc etc.

Ist doch wohl klar, dass so viele dagegen sind^^
Kommentar ansehen
26.02.2012 12:41 Uhr von BurnedSkin
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 12:55 Uhr von Adrian79
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
bin gespannt wann es uns so geht wie griechenland.
finde es immer erstaunlich wie hier über die verschwendungen in griechenland berichtet wird, man dann 3 news vorher/später liest wie sich die politiker hier bereichern.

oder man geht zum arzt, wartet als kassenpatient bis zu 3 std.
in denen man zu sieht wie privatpatienten die nach einem gekommen sind, dran kommen.

zumindest haben die griechen was, das wir schon lange vergessen haben.
eier in der hose und gehen auf die strasse.

das wird hier nur passieren, wenn das bier teurer wird.
Kommentar ansehen
26.02.2012 12:58 Uhr von Serverhorst32
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das deutsche Volk wählt seit Jahrzehnten die Regierung die es verdient!
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:02 Uhr von Floppy77
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wann war in Deutschland: schon einmal wichtig was das Volk wollte?
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:46 Uhr von Criseas
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
toll -.-: Toll und unser Bildungsetat hat ungefair 20 Mrd Euro -.-.

Traurige Welt
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:55 Uhr von lopad
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:02 Uhr von Criseas
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@lopad: warum sollte das so sein? Würde kein sinn machen diese reaktion des Marktes.
Kommentar ansehen
26.02.2012 14:06 Uhr von Sneik
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen wollen keine "weiteren Hilfen" leisten... Soweit ich mich erinnere wollten wir nicht mal die ersten Hilfen leisten und gefragt wurden wir trotzdem nicht...
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:11 Uhr von astaroth92
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
warum nur 62%....

also an den zahlen kann doch was nicht stimmen
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:29 Uhr von bodenheim
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Diktatur einer Politikerkaste: Den meisten Menschen ist längst klargeworden, dass die Diktaturen nach 1945 und 1990 nur durch eine weitere Diktatur ersetzt wurden; Die sogn. "repräsentative Demokratie". Das Wahlvieh darf alle 4 Jahre an die Wahlurne, danach haben die Parteien 4 Jahre lang Narrenfreiheit. Zur EU-Mitgliedschaft, zum Rettungsschirm und anderen zentralen Fragen wurde das deutsche Volk nie befragt. Demokratie? Demokratie wäre das, was man bei S21 gemacht hat: Das Volk direkt befragen. Zumindest zu den allerwichtigsten Dingen muss das Volk befragt werden.

Unser System verdient den Namen Demokratie jedenfalls nicht.

[ nachträglich editiert von bodenheim ]
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:42 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@bodenheim: Das Volk das sich als Reichsbürger sieht oder durchgehend RTL schaut will ich ehrlichgesagt auch nicht mit den wichtigsten Dingen befragen.
Kommentar ansehen
26.02.2012 16:55 Uhr von bodenheim
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Dann hast du das Wort "Demokratie" aber nicht wirklich verstanden; schlag es einmal im Brockhaus nach. Im übrigen eine sehr despektierliche Einstellung zur Bevölkerung.

Ich halte das Wahlvolk keineswegs für völlig blöde.
Also befragen wir das Volk doch einmal zu Themen wie "EU-Mitgliedschaft" und "Rettungsfonds". Ich meine man kann das Volk ja auch überzeugen. Das ist nur anstrengend.
Kommentar ansehen
26.02.2012 17:01 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bodenheim: Wieso hab ich das Wort Demokratie nicht verstanden? Habe ich irgendwo behauptet Demokratie sei was anderes als von dir dargestellt?

Ich hab lediglich gesagt das ich bei dem dummen deutschen Volk die Demokratie nicht gerade für gut halte. Mir relativ egal ob sich darüber jetzt jemand in der Werbepause von DSDS empört.

Mir gefällt zwar der Gedanken einer Demokratie bzw. Basisdemokratie. Aber wenn ich mich umschaue und dann die Auflagezahlen der Bild betrachte, weiss ich nicht ob ich nicht lieber eine Epistokratie hätte.
Kommentar ansehen
26.02.2012 17:14 Uhr von bodenheim
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Herrschaft der Intelligenten? Eine Herrschaft der Klügsten wäre für mich akzeptabel. Die haben wir aber auch nicht, nein (lach). Davon sind wir weit entfernt.
Kommentar ansehen
26.02.2012 17:18 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bodenheim: Ich sag ja auch nur das ich es gerne hätte. Das haben wir noch lange nicht ;)

Und es ist auch nicht nett gegenüber denen die dann nichts zu sagen haben. Aber irgendwelche Nachteile gibt es immer.
Kommentar ansehen
26.02.2012 18:42 Uhr von Wheeep
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist erschreckend wieviel Kohle wir in die Rettung von Griechenland pumpen. Davon könnte man hier das Bildungssystem und viel mehr modernisieren. Aber nein - stattdessen wird unser Steuergeld ins Ausland geschoben.
Kommentar ansehen
26.02.2012 19:28 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Eine Herrschaft der Klügsten wäre für mich akzeptabel."

Haben wir doch schon. Da sind hoch intelligente Leute am werkeln, weil dazu gehört schon was dem Staat sein eigeenes Geld zu borgen und damit Profit zu machen. Oder die repräsentative Demokratie als wahre Demokratie zu verkaufen weil das Volk ja zu dumm ist (sieht man an Dracultepes) , das diese Demokratieform einem Hase-Igel-Spiel gleicht sieht kaum einer, alle denken das mit dem Wählen von Politikern die Demokratie rechtfertigt, das ist aber nicht der Fall da Aktion und Reaktion in dieser Form verkehrt herum laufen. Die Reaktion (nennen wir mal Politikerentscheidungen) steht immer vor der Aktion (Wahl der Politiker auf Grund ihrer begangenen Politik).
Da Wahlversprechen nicht gehalten werden müssen und viele Probleme vor der Wahl sowieso nicht bekannt sind, weiß das Volk also nie was es wirklich wählt. Kurz gesagt diese Form der Demokratie ist klug ausgedacht und das Volk merkt nicht mal das es verarscht wird.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?