26.02.12 10:35 Uhr
 69
 

Forschung: Jungvögel werden bei der Fütterung von Lärm gestört

Kanadische Forscher haben nun ein Experiment mit nistenden Sumpfschwalben durchgeführt und entdeckt, dass die Jungvögel durch Lärm erheblich bei der Fütterung gestört werden.

Durch zu großen Lärm hören die Jungvögel die Ankunft ihrer Eltern nicht und öffnen ihren Schnabel zur Fütterung gar nicht oder erst zu spät. Dies könne langfristig zu einer Unterernährung der Jungvögel führen.

Ebenso müssten die Eltern das Nest öfter anfliegen, was andere Raubtiere anlocken könnte. Die Folgen sind weitreichend. Die Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass Tiere, die in der Nähe von Städten und Straßen leben, erheblich in ihrer Wahrnehmung gestört werden.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Umwelt, Lärm, Nest, Brut, Fütterung
Quelle: scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?