26.02.12 10:30 Uhr
 253
 

Facebook: Nutzer interessieren sich immer weniger für Spiele

Laut einer Studie des Marktforschungsunternehmen IHS ist das Interesse an Spielen innerhalb des sozialen Netzwerkes Facebook immer weiter zurückgegangen.

Obwohl die Zahl der Nutzer von Facebook ständig steigt, verzeichnen die Anbieter von Spielen nur ein geringes Wachstum.

2010 nutzten noch ungefähr 50 Prozent aller auf Facebook angemeldeten Personen das Spieleangebot. Im Jahr 2011 ging diese Zahl um 25 Prozent zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Facebook, Angebot, Nutzer
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf
Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2012 20:53 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja die Gier der Anbieter: Die Spiele werden immer unspielbarer, sofern kostenlos.
Man müßte Geld einsetzen, um vernünftig zu Spielen.
Ausserdem muß man den Spielen umfangreichen Zugriff auf das Userkonto erlauben.
Einziger Ausweg : alle Spiele löschen !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus
Lübeck: Verletzte nach Schlägerei vor einem Boxstudio
Kundgebung gegen GEZ


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?