25.02.12 20:43 Uhr
 336
 

Neues Weltraumlagezentrum soll künftig Satelliten vor Weltraumschrott schützen

In Kalkar am Niederrhein hat nun ein neues Weltraumlagezentrum der Bundeswehr seinen Betrieb aufgenommen.

Die Hauptaufgabe des Zentrums soll künftig dabei liegen, Satelliten vor der Kollision mit Weltraumschrott zu beschützen, indem Raumstationen oder Satellitenbetreiber rechtzeitig gewarnt werden.

Bis jetzt überwachten lediglich die USA und Russland das Weltall. Man geht davon aus, dass im All rund 13.000 Stücke Weltraumschrott wie Raketenstufen oder Bruchstücke aus Explosionen herumschwirren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bundeswehr, Schutz, Zentrum, Weltraumschrott
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?