25.02.12 20:10 Uhr
 257
 

Frankfurt: 86-Jährige am Flughafen beim Schmuggeln von rund 10.000 Zigaretten erwischt

Eine regelrechte Kettenraucherin ging jetzt den Zollbeamten am Frankfurter Flughafen ins Netz. Die Frau, stolze 86 Jahre alt, wurde mit ihrem Lebensgefährten beim Schmuggeln von fast 10.000 Zigaretten erwischt.

Das entspricht etwa 45 Stangen. Die beiden kamen aus Cran Canaria, als sie erwischt wurden. Als Grund gab sie dann auch wirklich an, sie sei Kettenraucherin.

Über die Marke ist zwar nichts bekannt, wohl aber über den Marktwert der Zigaretten in Deutschland. Dieser liegt bei rund 2.000 Euro. Auf die beiden Schmuggler kommt ein Bußgeld in vierstelliger Höhe zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Frankfurt, Flughafen, Zoll, Zigaretten
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Erstmals muss ein Chirurg wegen OP-Pfusch lebenslang ins Gefängnis
Erhöhte Messwerte von radioaktivem Jod gemessen: Auch Deutschland betroffen
Behörde prüft Todesfälle durch Homöopathie (USA)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2012 20:35 Uhr von Perisecor
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Cran Canaria"

Ernsthaft?
Kommentar ansehen
25.02.2012 21:27 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bertl: Die Kanaren sind Drittsteuerland, gehören also nicht zur Zollunion.

http://www.zoll.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2012 02:11 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@kingoftf es reicht schon, dass es keine grenzen mehr gibt.da echselt gesindel genug unkontrolliert. zollgrenzen haben nichts mit der währung zu tun sondern bilden einen schutz gegen die staaten, die die zu verzollenden artikel wesentlich teuerer herstellen als die übrigen staaten. wir sind sehr weit weg um in der eu um zu sagen die preise liegen ungefähr gleich, dass man auf den zoll verzichten kann.

gesetzt den fall die alten eheleute haben 10.000 zigaretten unverzollt einführen wollen, dann hätten sie den staat um 1.430 € betrogen. denn auf den kanaren kostet eine packung mit 20 zigaretten 2,30€ und in deutschland 5,16 €. wo blieben die steuereinnahmen für den staat? wo stände deutschland finanziell? das sind alles überlegungen, die zwar schmerzhaft für den eigenen geldbeutel sind, aber für den staat und sein überleben unabdingbar.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?