25.02.12 15:19 Uhr
 2.952
 

Facebook und der Umgang mit Bildern - Nippelblitzer schlimmer als Blut

Das Online-Netzwerk Facebook hat weltweit etwa 800 Millionen Nutzer. So kommt die Plattform kaum darum herum, Regeln zu erstellen, was die Nutzung von Facebook angeht. Allerdings stellt der Umgang der Plattform mit Bildern den ein oder anderen Nutzer vor ein Rätsel.

Das Unternehmen hat seinen Mitarbeitern zuletzt ein 13 Seiten starkes Papier übergeben, was den Umgang von Facebook mit Bildern angeht. Darin wird beschrieben, welche Bilder in Ordnung sind und welche nicht. Das Papier ist nun dank Hackern auf der Seite "gawker.com" veröffentlicht worden.

Bei dem Papier verwundert vor allen Dingen ein Punkt: So werden Fotos von Müttern, die ihre Kinder stillen und man eine Brustwarze sieht, gelöscht, jedoch werden Fotos von offenen Wunden, Knochenbrüchen und dergleichen nicht gelöscht. Blut ist laut Facebook also nicht so schlimm wie ein Nippel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Blut, Umgang, Nippelblitzer
Quelle: www.viva.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2012 17:08 Uhr von sv3nni
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
is ja wie bei SN
Kommentar ansehen
25.02.2012 17:09 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm irgendwie toll zu lesen, dass sogar Facebook-Mitarbeitern offensichtlich Probleme mit den einen Regeln haben. Der eine legt sie so aus, der andere eben andrs.

Aber außer den paar ominösen Bildern gibts noch viel mehr, auf was Normalsurfer aufpassen sollte:
http://www.boerse-go.de/...
Kommentar ansehen
25.02.2012 17:20 Uhr von trakser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie heißt es so schön? http://failbook.failblog.org/...

Wenn du nichts dafür bezahlen musst, dann bist du nicht der Kunde. Du bist das Produkt, dass verkauft wird.
Kommentar ansehen
25.02.2012 18:30 Uhr von knuddchen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich sind offene Wunden und Blut viel schlimmer also ein paar Nippel. Da ich sowieso kein Blut sehen kann und alles was mit Spritzen zu tun hat. Da merkt man schon wie prüde die Amis sind. Verbietet endlich Facebook und Ruhe ist.
Kommentar ansehen
25.02.2012 20:54 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
facebook: wo kommts her? wer hats erfunden? richtig, die fucking amis! damit dürften doch alle fragen geklärt sein, oder? naja, anmelden werde ich mich dort eh nie.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.02.2012 23:49 Uhr von Perisecor
 
+1 | -4