25.02.12 14:09 Uhr
 542
 

Israel: Bespucken und Brandanschläge - Angriffe auf Christen werden immer häufiger

Die Angriffe auf Christen in Israel nehmen immer mehr zu. Dabei gehen die Angriffe über Bespucken bis hin zu Brandanschlägen oder beschmierten Autos. Es gibt christliche Würdenträger, Priester und Mönche, welche die Innenstadt von Jerusalem gänzlich meiden.

Dabei gibt es zurzeit kaum Solidaritätsbekundungen von jüdischer Seite.

Ein Sprecher der Polizei äußerte, dass es sich bei den Angreifern um "ordinäre Hooligans" handele. Die Taten seien nicht ideologisch oder nationalistisch begründet. Schimon Perez sagte, dass in dem Land alle Religionen respektiert würden.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Christ, Übergriff
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2012 15:18 Uhr von F.Steinegger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Checker bitte einschreiten! "Es hat aber einen Solidaritätsbesuch der Oberrabbiners Amar und Jona Metzger."

Was?

Gestern habe ich mir im Kino den neuen Film.


Ach, schon weg. Habts schon gemerkt.

[ nachträglich editiert von F.Steinegger ]
Kommentar ansehen
25.02.2012 20:52 Uhr von silent_warior
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ na-bravo-franz: Ich habe dir ein + gegeben und da ist der Zähler von +2,-6 auf +3,-7 umgesprungen ... man merkt dass es hier auch genügend Glaubensfanatiker gibt die sich und ihre Religion als einzig wahre Lebensaufgabe sehen und wer da nicht mitmacht wird nach den islamischen Regeln umgebracht. (steht so angeblich im Koran)
Die Religion ist nicht für das Miteinander ausgelegt, kann doch der Islamist nichts dafür wenn es da so steht.
Kommentar ansehen
26.02.2012 02:41 Uhr von iarutruk
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich würde einfach so ein rabiner käppchen aufsetzen und schon wäre ich geschützt.


alles ernstes einmal. um die menscheit zu retten gehören alles religionen verboten und jeder der fanatisch an ihr festhält isoliert.
Kommentar ansehen
26.02.2012 13:12 Uhr von iarutruk
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@nabravo franz mir ist es jetzt nicht klar , as ich dir kampfmönch nicht 2x mal sagen muss?

obere oder untere zeile deines beitrages. halleluja!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus
Fußball: Zweiter Sieg in Folge unter neuem Trainer für Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?