25.02.12 09:39 Uhr
 771
 

Hannover: Jugendbande klaut Mädchen in der Bahn die Hörgeräte für 3.500 Euro

Ein besonders dreister Raub sorgt derzeit in Hannover für Schlagzeilen. Dort hat eine Bande von Jugendlichen einem 15 Jahre alten Mädchen in der Stadtbahn die Hörgeräte geraubt. Diese hatten einen Wert von rund 3.500 Euro.

Das Mädchen war allein unterwegs, als sich die Gruppe Jugendlicher zu ihr setzte. Zuerst machten sie sich über die Behinderung der 15-Jährigen lustig, dann riss ihr plötzlich einer der Jugendlichen die Hörgeräte vom Ohr.

Verängstigt bat sie darum das man ihr die Geräte zurückgebe, doch die Räuber lachten sie nur aus. An einer Haltestelle flüchteten sie dann aus der Bahn. Momentan wird noch geklärt, ob mögliche Zeugen tatenlos zugeschaut haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Mädchen, Bahn, Hannover, Jugendbande, Hörgerät
Quelle: www.neuepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2012 10:23 Uhr von CommanderRitchie
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt Affen die sich gerade in der Gruppe gaaannnzzz Toll vorkommen.....
Wenn man die sieht, möchte man denen am liebsten schon auf Grund der Dummheit die sie ausstrahlen das dämliche Basecap von der Birne wegklatschen......
Kommentar ansehen
25.02.2012 10:34 Uhr von Montrey
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Boah: wenn ich sowas lese packt mich der blanke Hass, einen Mädchen die Hörgeräte klauen... solche asozialen gehören weggesperrt.
Kommentar ansehen
25.02.2012 11:00 Uhr von Phillsen
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
@Montrey: Warum denn?
[edit]
Ein Naturgesetz besagt, wer nicht fliehen kann, verhält sich unauffällig.
Ich bin dafür Kriminelle Jugendlich weder einzusperren noch mit Geldstrafen zu belegen. Ich würde ihnen einfach für ein Jahr ne art Schelle ums Kniegelenk legen, die sich je schneller sie sich bewegen soll immer stärker bremst. Wie gesagt Flucht unmöglich = unaufällig.

Ich bin sicher das würde helfen.
Kommentar ansehen
25.02.2012 11:12 Uhr von Ingefisch
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Fachkräfte: Wir brauchen ja diese Fachkräfte ...
Kommentar ansehen
25.02.2012 12:50 Uhr von bjondal
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bei sowas bekommt man das blanke kotzen.

http://www.haz.de/...
Kommentar ansehen
25.02.2012 13:42 Uhr von iarutruk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja eine tolle vorgehenseise der polizei:

sucht eventuelle zeugen um dann die täter zu suchen. einfach genial. was ist wenn sie keine zeugen finden, wird dann die fahndung eingestellt?
Kommentar ansehen
25.02.2012 13:59 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Teeren und Federn: kwt
Kommentar ansehen
27.02.2012 11:07 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ehhh: Warum wird der Teil mit den zerballerten Kniescheiben wegeditiert? Ich darf es gut finden wenn Kinderschänder in scheiben geschnetzelt werden, aber ein simpler Schuss ins Knie geht zu weit? nunja...
Kommentar ansehen
06.12.2013 11:58 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wünsche mir bei einem solchen Vorfall mal in der Nähe zu sein. Dann bekomme ich auf SN meine eigene News ...
Obwohl - im Knast werde ich sie wohl nicht lesen können ...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Vorsätzlicher Bankrott? Ex-Drogeriechef Anton Schlecker muss auf die Anklagebank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?