24.02.12 22:46 Uhr
 308
 

Köln: Zwei Männer aus Chile wollten gestohlene Sachen in die Heimat versenden

Zwei Männer chilenischer Abstammung wurden in Köln festgenommen. Sie stehen im Verdacht, im ganzen Rheinland in Wohnungen eingestiegen zu sein und dort Diebstähle begangen zu haben.

Die beiden Männer gerieten in Verdacht, weil sie in Köln mehrere Wohnungen ausgekundschaftet hatten. Nachdem sie verhaftet wurden, durchsuchte die Polizei das Hotelzimmer der beiden Männer.

Dort entdeckten die Ermittler Pakete in denen Schmuck, Notebooks und Bekleidung waren. Die Pakete sollten nach Chile versendet werden. Die Polizei geht davon aus, dass die ganzen Sachen aus Einbrüchen stammen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Diebstahl, Dieb, Einbruch, Chile, Heimat
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.02.2012 14:10 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@derbelgarath du könntest dir auch mal einen anderen text zu solchen themen einfallen lassen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?