24.02.12 14:11 Uhr
 855
 

Zurückgetretener Bundespräsident Christian Wulff wird mit Großem Zapfenstreich geehrt

Der zurückgetretene Bundespräsident Christian Wulff wird mit dem offiziellen Großen Zapfenstreich geehrt werden.

Diese Entscheidung bestätigte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Stefan Paris. Der Große Zapfenstreich sei bei der Verabschiedung eines Bundespräsidenten eine "geübte Staatspraxis".

Die Zeremonie wird wahrschienlich am 05. März stattfinden, wo Wulff mit feierlicher Musik und militärischen Ehren verabschiedet werden wird.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, Bundespräsident, Christian Wulff, Ehre, Zapfenstreich, Verabschiedung
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2012 14:11 Uhr von tante_mathilda
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Da darf man sich doch immer ein Lied wünschen, was Wulff wohl wählt? "Money, Money, Money" von ABBA fände ich passend :-D
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:27 Uhr von CommanderRitchie
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Jaja...... so ist die Welt Der eine baut Mist..... Kündigt...... und wird mit dem "großen Zapfenstreich" geehrt..........
Der normale Arbeitnehmer der Kündigt weil er unter Tarif arbeiten soll, weniger Lohn bekommt, etc,pp....... dem werden erst einmal die Arbeitslosenunterstützung-Leistungen gesperrt !!
Na ja.... dafür bekommt der Wullf ja noch 199000 Euro pro Jahr als kleine Entschädigung von der Regierung.
Der normale Arbeitnehmer einen "Ar**tritt vom Arbeitgeber und gerade einmal 63% seines letzten Monatslohnes vom Amt.

Das hat jetzt nix mit Neid zu tun (bin Autark)..... wollte nur mal Aufzeigen welchen Stellenwert der nomale Bürger für "die da oben" hat.....- ausser als Wahlvieh und Melkkuh... - mämlich gar keinen !!

Ninnoxx @..........
"Hoffe mal um zahlreiche Störer dieser Schmierenkomödien Veranstaltung!!"
Super Idee....... und beiläufig kann der normale Bürger mal sehen, wie schnell er für mehrere Stunden im Gewahrsam der Staatsmacht landen kann........... und was unsere Demokratie wirklich wert ist !!

[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:31 Uhr von Alh
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Was: für eine Farce!
Gut zu wissen, dass Lügner und Betrüger geehrt werden in diesem Land.
Hey Regierung, wenn dann die Kriminalitätsraten ins Uferlose schnellen, dann wisst ihr aber schon wer schuld daran hat?
Also, keine Angst ihr Kriminellen, ihr werdet nicht verurteilt, nein, ihr werdet geehrt bei einem Zapfenstreich und einen Ehrensold bekommt ihr auch noch.
Zum Kotzen dieses Land!
Der Ehrbare, Arbeitswillige Bürger wird in den Arsch getreten und solches Gesindel wird in den Himmel gelobt, lange geht das nicht mehr gut. Hoffentlich, denn so dumm können wir Deutschen nicht sein, nicht wahr?
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:47 Uhr von Senfgeist
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Peinlich: Peinliches Deutschland... peinliches, peinliches Deutschland.
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:54 Uhr von Kyklop
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ZAPFENSTREICH brauch ma ned! ZAPPENDUSTER soll es sein!
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:57 Uhr von Senfgeist
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alle medien-kaputt. Sie glauben, was sie sehen. Und das TV und Zeitungen zeigen auch immer die Wahrheit, hm?... Leute, Leute...
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:58 Uhr von Stanf
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ehm...? Ich kann die Haltung hier nicht ganz nachvollziehen.
Hier wird von Korruption geschwafelt, Wulff verteufelt usw.
JEDER da oben genießt bestimmte vergünstigungen. Was schert es mich wenn Wullfs Frau den neuen Q6 ´nen paar Wochen früher leasen kann und er auch noch 6000€ im Monat dabei spart?
Diese ganze Diskussion ist so lächerlich und heuchlerisch.
Ich konnte Wulff nie leiden, ich hab´ die Wahlen damals live verfolgt und mir ´nen Ast gefreut als er nicht im 1. Wahlgang durchgekommen ist.
Aber 9 von 10 Leuten würdens doch genau so machen und jeder andere Politiker da oben hat genauso viel "Dreck" am stecken.
Kommt mal lieber wieder runter, der einzige wirkliche Fehler den Wulff gemacht hat war dämlich genug zu sein bei der Bild Zeitung beschwerde einzulegen und dann auch noch auf den AB zu sprechen... das war so unglaublich dumm, dafür ist er jetzt weg vom Fenster und gut ist.
Der Mann war unser oberster Vertreter, lasst Ihn endlich mal in Ruhe... wenns zu ´ner Verurteilung kommt wird er den Ehrensold nicht bekommen.
Alles andere ist scheissegal.
Just my two cents.
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:00 Uhr von swac
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kyklop: wird es dank unserer Politiker bald sein : http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:03 Uhr von Senfgeist
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Stanf die Deutschen - oder nein, generell die Menschen - brauchen immer einen Sündenbock, der für die Fehler leiden muss, die sie selbst begehen. War schon immer so. Und die Leute sind dumm genug, jeden Artikel einer Zeitung, jede Sendung des TV zu verschlingen und alles zu glauben, ohne mal zu hinterfragen, selbst zu recherchieren (auf eigene Faust, nicht indem man nen anderen Artikel liest, haha)... ich zucke da nur noch mit den Achseln. Das kann man nicht von heute auf morgen ändern - die Menschen sind so (gemacht worden).
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:13 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Joahaha... das regt mich einfach nur noch auf Ab einer bestimmten Position in der Arbeitswelt kann man sich ruhig an die Grenze zur Kriminalität begeben..... da ist man ja "Immun" gegenüber dem Rechtssystem...... Da kann man Ruhig koruppieren, Lügen und Betrügen...... im Zweifelsfall (wenns unangenehm auffällt) bekommt man fette Abfindungen und Urkunden !!
Im Gegenzug wird der normale Bürger sofort "unehrenhaft" Entlassen, Bestraft, Gelder gekürzt (Acht Wochen Arbeitslosengeldsperre) und zur Arge-Drangsalierung freigegeben........
Ach ja.... da kommt dann auch nicht der Reiche Unternehmerkumpel der einem auf die Schulter klopft und einen dann trotz eines schlechten "Arbeitszeugnisses" einen Top-Job mit Top-Bezahlung in seinem Unternehmen anbietet.

Wer gut schmiert.... der gut Fährt..... das ist das Überlebens-Motto in unserer "Bananenrepublik".



[ nachträglich editiert von CommanderRitchie ]
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:18 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich fordere die bürger: dieses landes auf das land zu verlassen, dann können die politiker hier tun und lassen was sie wollen.


volksvertreter muhahahhaa
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:29 Uhr von CommanderRitchie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Stanf und Senfgeist@ Das Problem ist eigentlich....... Der hat die Bildzeitung angegriffen und das zeugt eigentlich schon von Größenwahn.... mit verschwommener Wahrnehmung der Realität.... frei nach dem Motto..... als Mitglied des höchsten Regierungskreises bin ich unantastbar und kann Agieren wie ich will (nach Gutsherrenart) !!
Und erst durch solche Verfehlungen wird den Bürgern erst bekannt gemacht was da läuft.... ansonsten hakt "da oben" keine Krähe der anderen ein Auge aus. Da wird geschwiegen, gedeckelt und vertuscht.
Dies dient dazu den Bürger unwissend zu lassen.... deswegen die Bürger als Dumm zu bezeichnen ist hier Fehl am Platz.
Da steht so eine Type und predigt uns in Ansprachen was von Sparen, Zurückhaltung üben (bei Lohnzuwächsen), Toleranz und, blablabla, etc.,pp. ......... und selber kungelt, Lügt und kassiert der ab, dass sich die Balken biegen......

SO NICHT !!!
Kommentar ansehen
24.02.2012 16:10 Uhr von Serverhorst32
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
armes Deutschland Jemanden zu "ehren" gegen den jetzt ermittelt wird oder werden soll weil er soviel Dreck am Stecken hat, dass man den Stecken nicht mehr sieht.
Kommentar ansehen
24.02.2012 18:41 Uhr von Floppy77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Betrüger haben bei der Bundeswehr: ja mittlerweile schon eine gewisse Tradition...
Kommentar ansehen
25.02.2012 11:02 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ stanf: Noch dümmer war, dass es durchgesickert ist, dass Wulff´s Strategie war, die Krise auszusitzen: stillhalten und hoffen, dass sich schon alles legen wird. Das war natürlich eine nette Herausforderung an die politischen Gegner.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?