24.02.12 13:49 Uhr
 366
 

Hinterbliebene der Opfer der Neonazi-Täter erhielten 437.000 Euro

Den Hinterbliebenen der Opfer der Neonazi-Morde wurden nach Angaben des Bundesjustizministeriums inzwischen 437.000 Euro gezahlt.

Die Angaben beziehen sich auf den Zeitraum von November 2011 bis 21. Februar 2012. Begünstigte waren 61 Fälle, darunter auch die Opfer von Bombenanschlägen 2001 und 2004 in Köln.

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) meinte bei der Gedenkfeier am Donnerstag:"Niemand kann wieder gut machen, was geschehen ist".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: somewhat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Opfer, Täter, Neonazi, Hinterbliebene
Quelle: www.finanznachrichten.de