24.02.12 11:48 Uhr
 1.505
 

Schumi in seinen besten Jahren? Bei Proberennen gelang ihm Rang zwei

Michael Schumacher testete gestern im Rahmen der bald startenden Formel-1-Saison am ausgiebigsten sein neues Fahrzeug. 66 der von ihm absolvierten 127 Runden waren dabei die Simulation eines echten Rennens, inklusive Boxenstopps.

Die Zuverlässigkeit des zuvor vorgestellten "W03" bescherte dem 43-jährigen dabei Rang zwei der Tages-Rangliste. Nur Pastor Maldonado war schneller, dieser konnte jedoch einen Vorteil durch ein geringeres Gewicht des Boliden nutzen.

Jenson Button erreichte hinter Kamui Kobayashi Rang 4.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher, Rang
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2012 12:10 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Leute Diese Test haben NULL Aussagekraft. Mal ehrlich, Button hinter Maldonado und Kobayashi....

Die zweitbeste Zeit fuhr MSC auch nicht während der Rennsimulation am Nachmittag, sondern vormittags, vermutlich auch nicht randvoll getankt....nur die Abstimmung dürfte evtl. schon auf Renntrim gewesen sein.

Webber fuhr während der Rennsimulation fast immer eine gute Sekunde schneller als MSC....und Maldonado war in der Rennsimu über vier Sekunden langsamer als bei seinem Rekord.
Kommentar ansehen
24.02.2012 12:26 Uhr von sicness66
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ja genau: Der Rekordweltmeister kommt jetzt in seine besten Jahre...
Kommentar ansehen
24.02.2012 14:31 Uhr von 1234321
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Er hat seine Karriere 25 Jahre zu früh begonnen. Naja, wir werden es ihm verzeihen.
Kommentar ansehen
25.02.2012 20:19 Uhr von Winneh
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Para_shut: Und weil er als Opa gar kein Auto mehr fahren kann, landet er auch nicht dauerhaft in den top10, unbestreitbar deine Aussage - ganz klar.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?