24.02.12 11:54 Uhr
 645
 

Iran: Behörden lassen einen Familienvater hinrichten, weil er zum Christentum konvertierte

Ein 32-jähriger iranischer Pfarrer konvertierte vom Islam zum Christentum. Diese Religionsabschwörung wird im Iran mit dem Tod bestraft. Die Behörden planen bereits seine Hinrichtung in einem Gefängnis.

Dem Familienvater wurde eine letzte Chance gegeben: Er würde am Leben bleiben, wenn er sich wieder dem Islam zuwendet. Dies verneinte der Pfarrer.

Das Töten Andersgläubiger ist bei weitem kein Einzelfall. In den 90er-Jahren kam es zur Verfolgung und Ermordung christlicher Pfarrer. Das Regime sieht Christen als Feinde der iranischen Kultur an. Schätzungen zufolge leben über 300.000 Christen im Iran.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Iran, Christ, Hinrichtung, Glauben
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2012 11:54 Uhr von nightfly85
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Natürlich sind aktuelle Politikentwicklungen mit Vorsicht zu genießen - seien es Provokationen Israels oder das Säbelrasseln der USA. Trotzdem wird immer mehr deutlich, wie radikal der muslimische Glaube ist und was für eine Bedrohung dies darstellt.
Kommentar ansehen
24.02.2012 12:13 Uhr von SystemSlave
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Iran News von Bild sind mit Vorsicht zu genießen: Würde der Iran Christen als Feinde der iranischen Kultur ansehen würde er sich ja erbarmungslos verfolgen und es würden nicht freiwillig rund 300.000 Christen dort noch leben.

Dazu gibt es aber auch noch 25.000 Juden die im Iran leben und über Synagogen, Schulen, Krankenhäuser usw. verfügen.

Es gibt sogar einen Jüdischen abgeordneten im Iranischen Parlament, Ciamak Moresadegh.

Wie passt das zu dem "Terrorregime" das alle ungläubigen Töten will?
Kommentar ansehen
24.02.2012 12:25 Uhr von Lordkacke-WOB
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Typisch BILD: Der IRAN ist ja in den letzten Wochen wieder in den Mittelpunkt der Medien geraten, allen voran das "angebliche" Atomprogramm unter Präsident Ahmadinedschad.

Nur dieser Präsident ist im Iran nur ein kleines Licht, denn der Iran ist ein islamischer "Gottesstaat", wo der "Ajatollah" Ali Chamenei, das sagen hat.

Nun haben alle Medien in Deutschland diesen arabischen Frühling so gelobt und bejubelt, nur in all diesen Staaten ist der Islamismus auf den Vormarsch, in einigen schon zur "Staatsreligion" ausgrerufen worden, wo weitere solche Urteile an der Tagesordnung sind.

Das sich jetzt die Medien hinstellen und diesen Fall aufgreifen, ist paradox, waren sie es doch selber, die diese Urteile erst hoffähig gemacht haben.

Und der dumme Deutsche glaubt und kauft weiter die BILD und ihren Überschriften, ohne die Zusammenhänge zu verstehen - Pisa lässt grüßen.
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:08 Uhr von SilentPain
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
hmm ich denke wir sollten uns an unsrer eignen Nase packen
früher (Mittelalter und davor) war man in unserer Region auch so drauf
oder irre ich mich da?

Iran und Co. haben auf jeden Fall noch ne Menge Entwicklung vor sich
Kommentar ansehen
24.02.2012 16:39 Uhr von Biovital22
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@DerBelgarath egal ob so oder so, Tot ist Tot da macht es absolut keinen Unterschied ob er als Muslim Christ geworden ist oder sich als Muslim vom Islam abgewendet hat.


@SystemSlave der Islam als Religion gehört vielleicht zu einem kleinen Teil zu Deutschland , aber der Islam gehört genauso wenig zu Deutschland wie die Weiswurst zu Hamburg.

Wer ist oder besser gesagt wer vertritt denn den Islam z. Bsp. im Iran, das sind doch überwiegend Männer und für meinen Begriff alles Machos, Sklaventreiber und faule Säcke schlimmer als mancher Spanier.

Nehen wir mal die Türkei, super Urlaubsland, geht man durch Side was sieht man dort zu 90% nur Männer die versuchen einem in irgrndwelchen Läden etwas anzudrehen. Aber in ihrem Laden mal zu Putzen auf diese Idee kommen sie nicht.

Wo sind die Türkischen Frauen alle, werden die zu Hause eingesperrt und nur Abends rausgelassen um dann nach dem sie Pascha das Essen Serviert haben zum Putzen in die Läden gechickt?

Mir ist in dem Fall jede News von Bild zehn mal lieber als der Iran mit seinem Terrorregime.

Und überhaupt wir Leben im dritten Jahrtausend und nicht in 800 vor Christus das scheint den ganzen Muslimischen Herschern entgangen zu sein.
Kommentar ansehen
24.02.2012 16:57 Uhr von Biovital22
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Lordkacke-WOB deshalb sage ich ja, der Islam gehört nicht zu Deutschland auch nicht wenn noch so viele Bundespräsidenten das behaupten.

Ich binn kein Rassist, kein rechter und kein linker, aber bevor uns hier im eigenen Land eines Tages das Lebenslicht ausgelöscht wird, weil wir zum Katolizismus Konvertiert sind!

Binn ich dafür wir schicken alle hinterm Mond lebenden Muslime und Islamisten nach Haus in ihre Länder, dort können sie dann das Maul soweit aufreissen, wie sie es hier zu tun Pflegen!
Nur dort werden sie sich das nicht trauen.

Und damit wir in unserem Europa nicht eines Tages vom Muslim unterwandert werden sollte man um Europa eine hohe Mauer bauen.

Ich habe nichts gegen Religionen, aber Religionen die Menschen wegen nichtigkeiten Töten oder nur den herschenden Stand des Mannes und dessen Faulheit sichern sollen, die gehören nicht zu unserem Leben!

Die Scharia/ Koran oder wie sie alle heissen haben bestimmt keine Frauen oder emanzipierten Männer geschrieben. Überall auf der Welt verändern sich Dinge, passen sich dem veränderten Leben an, aber im Islam verändert sich garnichts.
Kommentar ansehen
24.02.2012 17:08 Uhr von Biovital22
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@SilentPain auch im Mittelater und davor, hat es den Iran schon gegeben oder irre ich mich da?

Wir Europäer haben uns immerhin weiterentwickelt, hier wird dir nicht weil du plötzlich Muslim werden willst das Licht ausgepustet.

Im Iran hat aber einer vergessen das Licht wieder anzumachen, die haben sich im Laufe der Jahrhunderte kein bisschen weiter entwickelt, sicher mit Waffen können sie schon umgehen, besonders mit Atomwaffen.

Ich finde, wer mit Menschen nicht umgehen kann, dem sollte man keine Waffen in die Hand geben. Und wer damit Menschen unterdrückt erst Recht nicht!
Kommentar ansehen
24.02.2012 22:15 Uhr von End-Of-West
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Der muß aber auch wirklich blöd sein, wenn er freiwillig zu den Christen konvertiert...
Kommentar ansehen
24.02.2012 23:14 Uhr von silent_warior
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ganz schön heftig: Wenn es bei denen zur Kultur gehört andersgläubige zu ermorden kann ich verstehen dass die Israelis Angst haben und die Amis den Islam als Bedrohung wahrnehmen.

Jetzt könnte man meinen das ganze Land mit einem Bombenteppich zu überziehen, aber es gibt da eben auch noch welche die andersartige Menschen nicht umbringen möchten.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor
São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
USA: Mysteriöse Datenfirma will Donald Trumps Sieg ermöglicht haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?