24.02.12 10:34 Uhr
 98
 

Zahl der Verkehrstoten ist 2011 wieder deutlich angestiegen

3.991 Menschen sind im Jahr 2011 auf deutschen Straßen ums leben gekommen und damit deutlich mehr als ein Jahr zuvor. Insgesamt starben 343 Menschen mehr im Straßenverkehr als 2010. Das ist ein Anstieg um 9,4 Prozent.

Auch die Zahl der Verletzten stieg deutlich um 5,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden im Jahr 2011 391.500 Menschen bei Autounfällen verletzt. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer nannte die Witterungsbedingungen als Grund für die Zunahme der Verkehrstoten und Verletzten.

Durch die milde Witterung im Frühjahr sowie im Herbst werde nach Angaben des Statistischen Bundesamtes "mehr und häufig schneller gefahren". Außerdem seien dadurch mehr Fußgänger und Zweiradfahrer in schwere Unfälle verwickelt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Tod, Verkehr, Zahl
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Faktencheck: US-Präsident Donald Trump hat in seiner Amtszeit 133 mal gelogen
Ex-"DSDS"-Star Menowin Fröhlich zu Gefängnisstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?