24.02.12 09:47 Uhr
 2.661
 

Endlich: Windows 8 wird noch in diesem Monat für Anwender zugänglich gemacht

Das Betriebssystem Windows 8 des Herstellers Microsoft scheint beinahe fertig. Dies wird durch die Tatsache bekräftigt, dass die offizielle Beta-Version am 29. Februar im Rahmen des "Mobile World Congress" vorgestellt wird.

Zwischen 15 und 17 Uhr wird das Betriebssystem vorgestellt. In der Vergangenheit zeigte sich, dass Software-Leaks bereits vorher verfügbar sind.

Die "Consumer Preview" genannte Beta zielt darauf ab, die Erfahrungsberichte von Kunden zu sammeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, Monat, Windows 8, Zugang
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2012 10:07 Uhr von Major_Sepp
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Sehr: schön. Werde es am 29. Februar umgehend installieren. Sollte diese Beta nur annähernd so stabil und zuverlässig sein wie die von Windows 7 lohnt es sich allemal.
Kommentar ansehen
24.02.2012 12:24 Uhr von smart1985
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
mit tablet optik ....

Und welche Neuerrung bringt die neue Version ?
Ausser einer seltsamen Optik und fehlenden Feature für Multi Displays ?
Kommentar ansehen
24.02.2012 12:40 Uhr von c0rE_eak_it
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@smart1985: das ist schlicht und egreifend ein Irrglaube, dass Windows8 nur mit dieser Tablet Optik und den bunten Vierecken ausgeliefert wird.

Selbstverständlich bleibt die alte Desktop Struktur erhalten und man kann auch jederzeit auf die Windows98 Optik umstellen.

Ich begreife einfach nicht wieso alle denken, dass Windows 8 aussehen wird wie WindowsPhone7 ... man man man.
Kommentar ansehen
24.02.2012 12:52 Uhr von Slingshot
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ c0rE_eak_it: Weil die Leute irgendeinen Bullshit hören und sich nicht selbst informieren. Wie damals bei Vista. Immer der bescheuerten Masse nachrennen.
Kommentar ansehen
24.02.2012 13:26 Uhr von Xanoskar
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich mag Vista und nutze es stabil, die speicherverwaltung is zwar ned der hin, trotzdem sehr stabil!!

zu Win 8 ... bin mir unschlüssig, aber werd es wohl besorgen und schauen ob ichs ned direkt Virtuell nutze wobei ich davon ausgehe das auch Windows 8 Win XP nicht verdrängen kann (Netzwerktechnisch) Das reine Feature geheische interessiert mich nur sekundär
Kommentar ansehen
24.02.2012 13:27 Uhr von pillum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@core_eak_it, @smart: @coreeakit
weil per standard, die metro ui aktiviert ist, und sie erst manuell über die registry deaktivieren muss, um ein vernünftiges startmenü und systemsteurung usw zu bekommen

@smart
ich nutze jetzt mittlerweile win 8 seit einigen monaten, bugfrei und mit multi display, also weiß ich nicht was du hast
Kommentar ansehen
24.02.2012 13:47 Uhr von Darksim
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich denke dass Microsofts nächstes Betriebssystem ein richtiger Schritt in Richtung Energie-effizientestes Windows seiner Zeit wird. Microsoft ist sich ja dessen bewusst, dass es dieses mal ein vollwertiges MOBILES Betriebssystem werden MUSS. Gerade für Tablets ist das mehr als entscheidend.

Positiverweise profitieren dann auch sämtliche Notebooks, Ultrabooks und sogar Netbooks von genau dieser Entwicklung. Denn gerade in Sachen Effizienz beim "Stromverbrauch" im mobilen Bereich, hängt Microsoft immer noch hinterher. Das könnte sich mit Windows 8 endlich ändern. Ich vermute auch, dass es das "entschlackteste" Windows überhaupt wird.

Des weiteren wird die Unterstützung für ARM Prozessoren die größte Wende im mobilen Bereich seit Jahren mit sich bringen. Denn genau mit dieser Unterstützung wird es in den kommenden Jahren, neben den typischen AMD und INTEL basierten x86 Notebooks endlich auch Geräte mit den oben genannten ARM Prozessoren (Qualcomm, Texas Instruments, Samsung SoCs usw.) zu kaufen geben. Und die großflächige Verbreitung genau solcher Geräte, sollte dank einem voll funktionsfähigen Windows Betriebssystem kein Problem sein.
Denn eigentlich wollen (fast) alle endlich ein Tablet mit einem richtigen produktiven Windows Betriebssystem. Nur eben auch endlich mit möglichst perfekt zu bedienender Touch Oberfläche und langer Akkulaufzeit in schmaler, möglichst mobiler Bauform. Gerade die letzten beiden Punkte, kann Windows 7 nämlich derzeit nicht richtig erfüllen. Und genau hier versucht Microsoft unter anderem dieses mal anzusetzen.

Ich bin gespannt...

[ nachträglich editiert von Darksim ]
Kommentar ansehen
24.02.2012 15:52 Uhr von Criseas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leute: Versucht euch doch mal am Kubuntu. Da werden euch neue Welten geöffnet!!!
Kommentar ansehen
24.02.2012 16:42 Uhr von cruelannexy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wieso wartet: man auf ein neues windows wenn es heute bereits Betriebssysteme gibt die das alles schon können und stabiler laufen als jede Kreation von microsoft jemals wird???
Kommentar ansehen
24.02.2012 17:16 Uhr von rolf.w
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cruelannexy: Weil es außer bei den MS Produkten nirgends eine solche Software und Hardware Fülle gibt.
Öhhh - und weil es Gewohnheit ist.:-)
Kommentar ansehen
24.02.2012 17:39 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Criseas & crulannexy

Das war zu erwarten, dass nun wieder die Linux Leute ankommen. Dabei dreht sich die News nicht einmal um irgendein Linux. Ebenso wenig um MacOSX

Was soll der Quark also? Ist schon immer wieder lustig zu sehen, wie die Linux oder MAC Leute versuchen, den PRODUKTIVEN Windows User von seinem Betriebssystem zu überzeugen. Dabei kann man davon ausgehen, dass z.B. die Software der Firma XY, nicht einmal auf irgendeiner Linux Distribution einwandfrei läuft. Was soll der produktiv arbeitende User also damit anfangen?

Und bei solchen Sätzen von "Criseas", wie: "Da werden euch neue Welten geöffnet!!! ".
Das ist natürlich ein super Argument zum umsteigen...Eine Distribution die optisch mal komplett Windows "nachgeahmt" wurde, soll mir neue Welten öffnen?

...alles klar

Dazu sag ich nur:

http://s14.directupload.net/...
Kommentar ansehen
24.02.2012 18:05 Uhr von MrKnowItAll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin sehr: sehr gespannt auf Windows 8! Aber ich hab irgendwie das Gefühl, dass das Ding wieder floppt. Sieht nicht schön aus. Ich bin mit Windows 7 jedenfalls sehr zufrieden.
Kommentar ansehen
24.02.2012 18:08 Uhr von Criseas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Darksim: Nein ich wollte nur Anmerken das man über den Horizont hinausschauen kann...

Das tolle am Umsteigen ist. Die meisten Softwarelösungen gibts als Opensource auch im Linux und ich meine damit jetzt nicht hochspezielle Businesslösungen... sondern nur für Privatanwender.

Naja ich weiß zwar nicht in welchen deiner Träume ein Kubuntu Windowsnachahmt... aber er muss ja verdammt feucht sein.

Diese ganze Windowsglow oberflächen gedönnse... gabs unter Windowmanagern im Linux schon Jahre bevor überhaupt Vista erschienen ist. Aber das soll hier kein Flameware werden...

KDE ist eine sehr mächtige Oberfläche und würde sicher, wenn es manche kennen würden, die herzen erfreuen weil es enorm viele Möglichkeiten bietet!

Ja das Bild ist echt witzig ;).


Du willst Gründe fürs Umsteigen?
- einfachste Bedienung
- einfachstes Updatemanagement
- enorme Programmvielfalt
- extrem Übersichtlich
- sicherer als Windows durch geringere Verbreitung
- keine Backdoors von closedsource herstellern

ach kann ewig so weiter gehen ;).

Für ein warscheinlich auftauchendes Gegenargument will ich nur schon sagen. Wenn die Hardware nicht gerade hochaktuell ist (wie es im seltensten Fall ist) ist eine Hardwareunterstützung so gut wie sicher... sogar die meisten neuen Hardwarekomponenten sind oft direkt Supportet... oft sogar vom Hersteller schon.

So und nun lasst die Diskussion abflauen weil ich wollte wie gesagt nur auf alternativen hinweisen...
Kommentar ansehen
24.02.2012 18:53 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Criseas: Darksim hat schon Recht. Man bemerkt einfach, dass du kein Produktivuser bist..

Was kann Durchschnittsmensch heutzutage überhaupt mit Linux anfangen? Das ist die Frage, und die Antwort ist: Nicht viel.

Zum Arbeiten ungeeignet (alles was über Office hinaus geht ist schlichtweg nicht vorhanden), zum Spielen größtenteils ebenfalls. Nicht nur wegen mangelnder Software, sondern gerade auch wegen mangelnder Kompatibilität.

Canonical bemüht sich zwar unübersehbar den Komfort und die Bedienung zu vereinfachen. Unter der Haube steckt trotzdem ein rudimentäres Kommandozeilen-OS. Und die Kommandozeile brauchst du selbst als wenig anspruchsvoller User schnell und regelmäßig. Eine fehlende einheitliche Installationsroutine setzt dem Fass dann den Deckel auf. Was nicht durch die Distribution bereit gestellt wird muss mitunter auf mühsamste Art und Weise nach wie vor über die Kommandozeile installiert werden. Ärger mit den Treibern, träge Performance des aktuellen KDE usw...

Ich könnte auch ewig weiter machen. Und deine Gründe sprechen im Übrigen allesamt für Windows. Ich weiß beim besten Willen nicht wie du bei den Punkten:

- einfachste Bedienung
- einfachstes Updatemanagement
- enorme Programmvielfalt
- extrem Übersichtlich

darauf kommst Linux wäre hier besser. Ganz im Gegenteil ehrlich gesagt.
Kommentar ansehen
24.02.2012 18:55 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Criseas: Eigentlich hätte ich nach deinem ersten Satz bereits aufhören können zu lesen. :)

"Nein ich wollte nur Anmerken das man über den Horizont hinausschauen kann.."

Weil das habe ich schon getan, auch wenn nur in geringem Umfang. Ich bin nämlich nicht einer dieser User, der sich zwangsläufig auf Microsoft Produkte manifestiert hat. Ich bin im Grunde offen für (fast) alles. JA, sogar für MAC OSX. ;-)

Ich kenne jemanden der eine Linux Distribution nutzt (welche genau, kann ich nicht mehr sagen), hab mir diese auch interessiert angesehen, mir die Features erklären lassen. Im Grunde bietet es auch alles was man als Privatmensch braucht, aber die Performance geschweige denn die Bedienung war jedenfalls nicht besser als bei der Konkurrenz aus Redmond. Besonders von der Performance war ich eher enttäuscht, obwohl diese Distribution auf einem anständigen Core 2 Duo System lief. Ein Neustartprozess z.B. dauert in etwa doppelt so lange wie bei Win7. Auch während der Benutzung war doch die ein oder andere Gedenkpause zu spüren.

Das hat mich, dann doch etwas abgeschreckt, muss ich zugeben. Im Moment, ist daher das einzige Linux basierte Betriebssystem was ich nutze, Android. ;-)

Im übrigen konnte ich gerade mal so den letzten beiden Punkte zustimmen, die du genannt hast. Den Rest bietet Win doch genau so.

- Einfachste Bedienung (sehe ich kaum einen Unterschied)
- Updatemanagment. (Ist bei Microsoft sicher nicht das schlechteste wo gibt^^)
- Programmvielfalt (gerade der Punkt, ist bei bei Windows doch der pluspunkt schlechthin. Da gibt es doch nahezu keine Grenzen)
- Sicherheit (stimmt ich dir bedingt zu. Wäre allerdings sofort zunichte, sobald die Verbreitung steigen würde)
- keine Backdoors (nun gut, das wäre ein Punkt der zumindest erwähnenswert ist)

Es ist meines Wissens nach aber immer schon so gewesen, dass man für Linux "technik-interessierter" sein muss, da man unter Umständen doch bereits an der Installation von Hardware verzweifeln kann. Das ist immer mein Eindruck gewesen. Alleine schon deshalb, fallen beinahe alle PC Nutzer weg. Ich erlebe es ja derzeit immer mehr, dass die jüngeren sich beinahe genauso wenig mit PCs auskennen, wie teile der älteren Generation.

Bei Win7 hingegen, finden sich 90 % der bekanntesten Hardware bereits in der mitgelieferten Treiberdatenbank. Was fehlt, wird sofort über Windows Update geladen und installiert. Das klappt sogar bei den meisten Notebooks nahezu problemlos (meine Erfahrung nach etlichen Installationsroutinen)

Vielleicht tust du Win7 (und ich meine wirklich auch NUR Win7) etwas unrecht.
Kommentar ansehen
25.02.2012 22:12 Uhr von Testboy007
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
alleine die Tablet GUI: ist ein Grund, Win8 in die Tonne zu kloppen, das Gescrolle ist der absolut grösste Murks, das geht mir schon bei Tablets un d Smarties auf den Senkel...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?