24.02.12 06:48 Uhr
 66
 

Großbritannien: Mediziner sollen gesundheitsfördernde Apps empfehlen

Über eine Pressemitteilung hat das Gesundheitsministerium in Großbritannien geäußert, dass Ärzte ihre Patienten über gesundheitsfördernde Apps für ihre Smartphones informieren sollen. So könnten die Patienten mit Krankheiten besser umgehen und auch ein gesünderes Leben führen.

Die beliebtesten Apps sind dabei laut einem Aufruf unter anderem Apps betreffend Diabetes, gesunder Ernährung oder Fitness.

Andrew Lansley, zuständiger Minister, sagte, dass die Technik im Gesundheitsbereich für Innovationen sorgen könne. Apps können zum Wohle der Patienten genutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Großbritannien, Gesundheit, Arzt, App, Mediziner, Empfehlung
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.02.2012 06:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gar keine schlechte Idee. Allerdings sollten die Apps doch auf Mark und Nieren geprüft sein, bevor sie ein Arzt empfiehlt.
Kommentar ansehen
24.02.2012 10:44 Uhr von Katzee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee: Aber leider ändert eine App noch keine Ernährungsgewohnheiten oder bringt Couch-Potatoes in Schwung.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-Falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?