23.02.12 23:00 Uhr
 2.259
 

Norwegen weigert sich, "Der Schrei" zu ersteigern

Am 2. Mai soll eins der vier "Der Schrei"-Gemälde bei Sotheby´s in New York versteigert werden (ShortNews berichtete).

Die Kulturministerium der norwegischen Regierung teilte nun mit, dass es nicht an der Auktion teilnehmen wird und folglich das Werk auch nicht ersteigern wird, obwohl die restlichen drei der insgesamt vier "Schrei"-Gemälde in norwegischen Museen hängen.

Als Grund nannte man, dass man generell nicht an Versteigerungen teilnehmen würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Auktion, Norwegen, Schrei
Quelle: www.monopol-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Star Wars": Roman enthüllt weiteres Leben von Jar Jar Binks
Europeana: Hier kann man digitalisierte Liebesbriefe aus dem Ersten Weltkrieg abtippen
Graphic Novel "Watchmen" wird Teil des neuen DC-Universums werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.02.2012 23:30 Uhr von Kappii
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
richtig so: Ich weiß zwar nicht wie hoch der Etat des Kulturministeriums für solche Aktionen sind, aber bei so einem Bild gegen private Sammler zu bieten wäre schlichtweg Geldverschwendung.

Obwohl das Bild natürlich einen unbezahlbaren Wert hat, ist der Preis im Endeffekt nur eine Sache von Angebot und Nachfrage.
Kommentar ansehen
24.02.2012 03:46 Uhr von Botlike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig verständlich, bei den Kunstpreisen. Das ist zwar ein sehr bekanntes Gemälde, was sogar ich kenne (das will was heißen), aber 60 Mio. (siehe Quelle) dafür auszugeben wäre für einen Staat einfach untragbar. Sollen die sich lieber an den anderen 3 Gemälden freuen, vielleicht kriegen sie das letzte ja irgendwann mal als Dauerleihgabe oder per Testament oder so.
Kommentar ansehen
24.02.2012 04:46 Uhr von iarutruk
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
... wäre mal interessant zu erfahren, wie die 3 schrei - bilder nach norwegen gelangt sind. hoffentlich auf ehrlichem wege, da wie es in der news heißt, sich das land an versteigerungen nicht beteiligt. noregen ist das reichste land europas, die könnte sich es wirklich leisten.
Kommentar ansehen
24.02.2012 13:03 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@mister-l keineswegs! norwegen hat die reichsten erdölvorkommen europas und der wichtigste punkt ist, norwegen ist nicht in der eu.die kühlen aus dem norden haben klaren kopf behalten und haben sich aus der pleitegemeinschaft ferngehalten. in diesem punkte hast du recht, dass sie ihr geld nicht hinauswerfen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?